Technische Informatik im 1. Semester – Stundenplan

Ich bin beim Herumkramen mal wieder auf ein paar alte Unterlagen gestoßen. Ihr kennt das bestimmt …

1982 hatte ich an der Fachhochschule Wedel Technische Informatik studiert.

Es wurde auch ein zweiter Studiengang „Wirtschaftsinformatik“ angeboten, aber keine „Allgemeine Informatik“. Das hätte ich an der Uni in Hamburg studieren können.

Vielleicht interessiert es ja jemanden, welche Fächer damals für „Technische Informatik“ notwendig waren. Hier mein alter Stundenplan:

Sundenplan für das Fach Technische Informatik an der Fachhochschule Wedel im Jahr 1983

Das sieht auf den ersten Blick recht übersichtlich aus. Ein paar Hinweise:

  • 1 Unterrichtsstunde = 1h 15min
  • morgens geht es um 7:45 Uhr los
  • Samstag ist nicht frei
  • abends kann es bis 18:00 Uhr dauern

Was bedeuten nun die einzelnen Einträge?

In der ersten Zeile steht das Fach, in der zweiten der Name des Professors und in der dritten der Hörsaal.

Die Fächer:

  • EDV 1 = Elektronische Datenverarbeitung 1
  • Grd. Progr. = Grundlagen der Programmierung
  • Fortr. 1 = Fortran 1 (Programmiersprache)
  • BS2000 = Großrechner Betriebssystem
  • Ü. BS2000 = Übungen mit dem Betriebssystem BS2000
  • Mathe = Elementare Mathematik
  • D1 = Differentialrechnung 1
  • Ü. D1 = Übungen zur Differentialrechnung
  • E-Lehre = Elektrizitätslehre
  • Ü. E-Lehre = Praktische Übungen zur Elektrizitätslehre
  • Mechanik = Mechanik
  • Ü. Mech. = Praktische Übungen zur Mechanik

Die „Elementare Mathematik“ hatte die Aufgabe, für die verschiedenen Studierenden ein gleiches Basis-Level an Mathematik-Kenntnisse aufzubauen. Dabei wurden im Schnelldurchgang alle Themen vom Gymnasium wiederholt.

Es fällt euch wahrscheinlich sofort auf, dass das Studium grundsätzlich drei Wissensbereiche umfasst:

  • Mathematik
  • Physik
  • Informatik (ach, tatsächlich?)

Damit wird auch schon das hauptsächliche Problem dieses Studiengangs beschrieben: viele Studierende haben zwar Bock auf Informatik, aber nicht auf Mathe und Physik.
Blechkästchen
Ich habe auch noch in Erinnerung, dass wir an einem Nachmittag in der Werkstatt den Umgang mit Werkzeugen wie Säge, Zange usw. lernten. Hat zwar keiner verstanden, warum wir kleine Blechkästchen oder Anreißnadeln herstellen sollten (da war noch mehr, aber ich hab’s vergessen) … naja, wie der Prof damals sagte: „Seid doch froh! Das wird wahrscheinlich das einzige Mal in eurem Leben sein, dass ihr mit euren eigenen Händen arbeitet!“ (Den ganz genauen Wortlaut weiß ich nicht, aber die Botschaft habe ich mir bis heute gemerkt.)

Das gesamte Kursangebot seht ihr hier (aber die Vorlage ist wirklich extrem ausgeblichen und kaum noch zu entziffern):

Kursübersicht der FH Wedel für das Fach Technische Informatik im Jahr 1983 Wenn ihr das Vorschaubild hier links anklickt, erhaltet ihr eine größere Darstellung.

Studiert jemand von euch gerade „Technische Informatik“? Mich würde interessieren, welche Fächer man heutzutage im 1. Semester belegt.

Kategorien: Allgemein  Tags: , ,

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

Dein Kommentar