Portugalforen – im September 2013

Portugalforum.de und Portugalforum.org im VergleichSeptember 2013

Es wird Zeit für die nächste Halbjahres-Studie zum Status und zur Entwicklung der beiden bekannten Portugalforen Portugalforum.de (auch als Portugallierforum bekannt, PGF) und Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org).


Vorher noch kurz einen Hinweis auf die älteren Analysen von mir:
September 2010
März 2011
September 2011
März 2012
September 2012
März 2013

Natürlich gibt es nicht nur diese beiden Foren, die erstens deutschsprachig sind und sich zweitens mit Portugal beschäftigen. Eine Übersicht über weitere Internet-Domänen findet ihr in dem Artikel „Portugalforum – welche gibt es und seit wann?„.

Bei meinen Analysen habe ich nicht den Anspruch auf eine wissenschaftlich genaue Arbeit und es soll auch keine Doktorarbeit sein. Es ist einfach ein Artikel wie jeder andere auch in meinem Blog, in dem ich mich mit einem Thema beschäftige, das mich interessiert, in diesem Fall eben Portugalforen. Alle Artikel sind daher subjektiv aus meiner Sicht geschrieben, manchmal sachlich, manchmal etwas launig. Die verwendeten Daten sind jedem frei zugänglich. Für einige Daten muss man sich allerdings in den Foren als Benutzer registrieren, was aber problemlos und kostenlos möglich ist (auch mehrfach).

Etwas überrascht war ich dieses Jahr, dass von verschiedenen Seiten versucht wurde, mich zu einem neuen Bericht zu motivieren, teilweise mit konkreten Vorschlägen, was ich thematieren sollte. Sogar zwei anonymisierte E-Mails habe ich erhalten. Beide E-Mails zielten darauf ab, das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) in einem schlechten Licht darzustellen. Natürlich drängte sich mir der Verdacht auf, dass sich dahinter der Betreiber des anderen von mir beobachteten Portugalforums, nämlich des Portugalforum.de (PGF) verbarg. Also fragte ich ihn direkt danach. Er versicherte mir glaubhaft, dass weder er noch seine Moderatoren hinter diesen E-Mails steckten.

Bei genauerem Überlegen muss es sich bei den Absendern um Mitglieder oder ehemalige Mitglieder des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) handeln, die noch eine Rechnung mit dem Betreiber offen haben. Sie sind aber wahrscheinlich auch mit mir in der Vergangenheit aneinandergeraten. Nur so lässt sich der Wunsch nach Anonymität erklären.

Aus den E-Mails möchte ich nicht zitieren, weil Rechtschreibung und Ausdruck Rückschlüsse auf den Absender zulassen. Ich persönlich habe die Gruppe der möglichen Absender inzwischen auf drei Mitglieder des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org)> eingeschränkt.

Wie auch immer … wer etwas sagen möchte, soll dies tun … soll dies aber selber tun, in einem Forum, in einem Blog, auf Facebook oder wo auch immer. Ich lasse mich auch weiterhin nicht vor den Karren von Menschen spannen, die sich nicht trauen, ihre Meinungungsfreiheit wahrzunehmen.

Unterhalb dieses Artikels steht es darüber hinaus jedem frei, einen Kommentar zu hinterlassen.

Neue Drohgebärden von den Betreibern der beiden Foren gab es im letzten halben Jahr nicht. Die Suchfunktion (und damit auch die Funktion „Heutige Beiträge“) ist für mich im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) weiterhin gesperrt, so sinnlos das auch ist.

Ein wichtiger Hinweis: der Betreiber des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) verhindert die Weiterleitung von meinem Blog auf seine Domäne. Sämtliche Links zum PFo funktionieren also nicht mehr direkt, sondern nur, indem ihr den Link zunächst per rechter Mausklick kopiert und dann in die Adressleiste eures Browsers einfügt. Zuerst wollte ich diese neue Schikane durch eine technische Lösung umgehen, habe mich dann aber dagegen entschieden. So wichtig ist es mir nicht, auf dieses Forum zu verlinken.

Wie bereits angesprochen, sind meine Artikel subjektiv. Die verwendeten Daten sind es aber nicht. Sie werden von der jeweiligen Forums-Software zur Verfügung gestellt. Ob und inwiefern hier manipuliert wird, kann ich nicht beurteilen. Ich nehme jedenfalls keinen Einfluss auf diese Informationen. Aber natürlich ist die Art der Darstellung subjektiv, genauso wie meine Interpretationen. Dies bitte ich zu berücksichtigen, wenn ihr diesen Artikel lest. Bildet euch deswegen bitte selber eine eigene Meinung.

Das letzte Halbjahr

Das Portugalforum.de (PGF) erweitert seine Diskussionsplattform um portugiesischsprachige Bereiche. Insbesondere wird der Anteil der portugiesischsprachigen News stark erhöht, was nicht jedem gefällt.

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) verlässt ein Moderator das Team. Kurz darauf werden aber gleich zwei altgediente Mitglieder des Kern-Teams in den Adelsstand des Moderators erhoben.

Der (mal wieder) für Monate verschwundene Betreiber des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) taucht ausgerechnet im Monat meines Berichtes wieder auf und entwickelt (wie gewohnt) eine gewisse Hyperaktivität.

Für euch weniger interessant ist, dass ich die Analyse des Datenmaterials nun nicht mehr manuell durchführe, sondern mit einem PHP-Skript. Dadurch reduziert sich der Arbeitsaufwand etwas. Die Diagramme erstelle ich weiterhin per Hand in OpenOffice.org, möchte dies aber in Zukunft auch noch auf Skripts umstellen (wenn ich mal wieder Lust dazu habe).

Allgemeine Daten

Auf der Startseite der beiden Portugalforen wird jedem Besucher ganz weit unten ein kleiner Statistikblock präsentiert, der Auskunft über die Anzahl der Diskussionsthemen, der Beiträge und der registrierten Mitglieder gibt.

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) sieht das folgendermaßen aus:

Screenshot der PFo Statistik

Statistik Angaben des PFo

Und dies sind die Angaben im Portugalforum.de (PGF):

Screenshot der PGF Statistik

Statistik Angaben des PGF

Die Daten im Vergleich:

Portugalforum.de (PGF)Portugalforum.org (PFo)
Themen/Threads8.81318.492
Beiträge46.077180.173
Registrierte Benutzeraccounts2.4384.298

Der Abstand bei allen drei Indikatoren ist sehr groß. Das wird sich auch so schnell nicht ändern, es sei denn, es würde mal gründlich ausgemistet.

Eine ganze Reihe von Threads könnte gelöscht werden, zum Beispiel Threads, die Preise des Supermarkts Lidl nennen wie Lidl Angebote 20. Mai 2010 (Link: http://www.portugalforum.org/portugalmarkt/16499-lidl-angebote-20-mai.html).

Ebenso könnte man die Mitgliederliste bereinigen, indem ungenutzte Accounts nach einem bestimmten Zeitraum gelöscht würden.

Aber warum sollte man das tun? Es macht viel Arbeit und bringt den Nutzern des Forums keinen Mehrwert.

Jedenfalls haben diese drei Informationen (Anzahl der Themen, Anzahl der Beiträge, Anzahl der Mitglieder) als pure Zahlen keinerlei Informationsgehalt.

Dazu gehört auch der Umstand, dass es in beiden Foren eine größere Anzahl von Beiträgen gibt, die zwar gezählt werden, aber nicht für (alle) Mitglieder sichtbar sind. Ich nenne sie „unsichtbare“ Beiträge. Im folgenden Diagramm stelle ich die absoluten Zahlen der unsichtbaren Beiträge in beiden Portugalforen gegenüber:

Grafik mit Vergleich der nicht sichtbaren Beiträge in Portugalforen

Anzahl der nicht sichtbaren Beiträge

Die 8.758 unsichtbaren Beiträge des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) machen fast 5% der Beiträge aus, die in der Statistik genannt werden. Beim Portugalforum.de (PGF) sind es sogar über 14%.

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) sind im letzten Jahr weniger unsichtbare Beiträge hinzugekommen als im Portugalforum.de (PGF). Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit der langen Inaktivität des Betreibers.

Die Benutzeraccounts

Inzwischen sollte klar sein, dass die Mitgliederlisten nicht nur Accounts enthalten, die seit längerer Zeit nicht mehr genutzt werden, sondern auch Mehrfachaccounts eines einzelnen Mitglieds, aus welchen Gründen auch immer. Dies bläht die Summe der Mitglieder auf.

Schauen wir uns dennoch die Entwicklung der Mitgliederzahlen in beiden Foren an.

Grafik mit den Mitgliederzahlen in Portugalforum.de und Portugalforum.org

Wachsende Mitgliederzahlen in beiden Foren

In beiden Foren entwickeln sich die Mitgliederzahlen relativ konstant weiter. Das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) scheint den Einbruch vom letzten Winterhalbjahr überwunden zu haben. Wie schon im letzten Halbjahres-Artikel vom März 2013 angesprochen, halte ich es für denkbar, dass die Mitgliederliste dort tatsächlich bereinigt wurde.

Beide Foren wachsen mit etwa 11% pro Halbjahr.

Ein wesentlicher Teil dieser Benutzer besteht aus inaktiven Mitgliedern. Darunter verstehe ich Besucher, die entweder gar keinen eigenen Beitrag schreiben oder nur einen einzigen.

Grafik mit den den inaktiven Benutzern in Portugalforum.de und Portugalforum.org

Inaktive Benutzer in beiden Foren

Noch besser als in den Liniendiagrammen kann man das Verhältnis von inaktiven Benutzern zur Gesamtanzahl der Benutzer in folgendem Diagramm erkennen.

Grafik mit dem Anteil der inaktiven Benutzern in Portugalforum.de und Portugalforum.org

Anteil der Anzahl inaktiver Benutzer an der Gesamtanzahl der Benutzer

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) gibt es ganz offensichtlich einen größeren Anteil an aktiven Mitgliedern als im Portugalforum.de (PGF). Auf der anderen Seite gibt es aber im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) mehr inaktive Benutzer als es im Portugalforum.de (PGF) überhaupt Mitglieder gibt.

Nach Abzug dieser Benutzer bleiben im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) noch 1.608 und im Portugalforum.de (PGF) noch 769 Mitglieder übrig, die mindestens 2 Beiträge geschrieben haben.

Aber auch von diesen Mitgliedern sind so richtig aktiv nur ganz wenige. 50% aller Beiträge im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org)> werden von gerade mal 15 Mitgliedern geschrieben, was 0,35% der Benutzer entspricht!

Im Portugalforum.de (PGF) sind es sogar nur 10 Mitglieder, was dort 0,42% der Benutzer entspricht.

Und traditionell gehören zu den Vielschreibern in den beiden Portugalforen insbesondere die Moderatoren und Administratoren (im PFo: 8, im PGF: 3).

Die Moderatoren

Bereits im letzten Halbjahr hat das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) die Anzahl der Moderatoren erhöht. In diesem Jahr kam noch einmal einer dazu. Ein anderer verließ kurz nach dem Wiederauftauchen des Betreibers das Team, wurde aber sofort durch einen Nachfolger ersetzt. Der neue Moderator „Paule“ war bereits Mitglied der Schiedsstelle und ist mit 3.302 Beiträgen einer der Vielschreiber im Forum. Der zweite neue Moderator „qwertzu“ ist mit 510 Beiträgen nicht ganz so aktiv, gehört aber natürlich immer noch zu den eher aktiven Schreibern.

Der ausgeschiedene Moderator „can“ gehörte mit 1.448 Beiträgen ebenfalls ganz klar zu den Vielschreibern.

Im Portugalforum.de (PGF) hat sich bei der Moderation nichts geändert, es gibt weiterhin zwei davon.

Bereits im letzten Jahr war der Betreiber des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) über Monate verschollen. Eine öffentliche Stellungnahme gab es meines Wissens nie. Im November 2012 tauchte er dann plötzlich wieder auf, überschwemmte das Forum mit Beiträgen, um dann 2013 erneut abzutauchen.

Anfang September 2013 war er dann wieder da. Und wieder gab es eine Schwemme von neuen Beiträgen. Zusätzlich wurden längst verschüttete Themen wieder hervorgekramt und reaktiviert.

Interressant ist die neue Hyperaktivität des Betreibers vor allem, wenn man sich in Erinnerung ruft, dass ich meine Analysen zweimal jährlich, einmal im März und einmal im September durchführe. Dass es da einen Zusammenhang gibt, ist rein spekulativ, drängt sich aber irgendwie auf.

Genauso liegt der Verdacht auf der Hand, dass der Moderator „can“ aufgrund der Aktivitäten des Betreibers das Team verlassen hat. Aber auch dieser Zusammenhang ist mangels weiterer Informationen allenfalls als konstruiert anzusehen.

Auf jeden Fall verfügt das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) im Vergleich zum Portugalforum.de (PGF) über ein sehr großes Moderationsteam: 7:2 (aber es gibt ja auch fast viermal soviele Beiträge).

Wer andere Internetforen kennt, weiß, dass sich die Moderatoren oft mit eigenen Beiträgen zurückhalten, solange es nicht ihre Funktion als Moderator betrifft. In den beiden Portugalforen ist dies nicht der Fall. Hier waren die Moderatoren schon immer ganz besonders eifrige Schreiber.

Das führt dazu, dass die Moderatoren (inklusive Administratoren und Betreiber) im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) fast 18% der Beiträge selber schreiben. Das Portugalforum.de (PGF) übertrifft diesen hohen Wert noch einmal und erhöht auf 25%.

Grafik mit Anteil von Mods und Admins an den Gesamtbeiträgen in Portugalforum.de und Portugalforum.org

Anteil der Beiträge von Admins/Mods und Betreiber an Gesamtbeiträgen

Der Anstieg im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) ist vor allem durch die große Beitragsanzahl der beiden neuen Moderatoren zu erklären, die ich nun dazuzähle.

Im Portugalforum.de (PGF) hat sich der Anteil praktisch nicht verändert.

Die Beiträge

Die Forumsbeiträge sind das Kernstück eines Forums. Aber was genau sind denn nun „Beiträge“?

Sind es die vielen News aus und über Portugal, die selten zu einer Diskussion führen?
Sind es die externen Links zu anderen Internet-Seiten, die sich mit Portugal beschäftigen und die ebenfalls nur selten zu einer Diskussion führen?
Sind es die so beliebten Ein-Wort-Ketten-Threads wie „Wortspiel gefällig“ oder „Wortspiel reverse“?
Sind es die kurzen Anreißer-Texte, die zu Partnern wie „Entdecken Sie Algarve“ außerhalb des Forums führen?

Ich denke, dass die genannten Beispiele natürlich alle auch in einem Forum untergebracht werden können. Grundsätzlich gibt es dafür aber sicherlich andere Plattformen als ausgerechnet ein Diskussionsforum. Um es noch drastischer zu formulieren: Außer besonderen Ankündigungen, die den Forumsbetrieb betreffen, sollten alle Themen, die aus einem einzigen Beitrag bestehen, nach einer bestimmten Zeit automatisch oder manuell gelöscht werden, zum Beispiel nach einem Monat. Denkbar wäre auch ein Zwischenhalt in einem „Mülleimer“, wo diese Themen noch mal für zwei weitere Monate abhängen können, bevor sie endgültig entsorgt werden.

Am Ende stellt sich die Frage, ob die beiden Portugalforen überhaupt genug Substanz hätten, um als echte Diskussionsforen zu überleben.

Werfen wir einen Blick auf die Entwicklung der Beiträge:

Grafik mit der Entwicklung der Beitragszahlen in Portugalforum.org und portugalforum.de seit September 2010

Entwicklung der Beitragszahlen in Portugalforum.org und Portugalforum.de

Überraschend zeigt uns die Grafik einen Wachstumseinbruch im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org). Das konnten auch die vielen Beiträge des Betreibers im September 2013 nicht mehr ausgleichen. Aber ohne diese wäre der Einbruch natürlich noch viel stärker ausgefallen.

Das schauen wir uns noch etwas genauer an:

Grafik der relativen Steigerungsrate der Forumsbeiträge in Portugalforum.org und Portugalforum.de

Relative Steigerung der Beitragszahlen

Das relative Wachstum des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) ist deutlich eingebrochen und liegt jetzt wieder unter dem des Portugalforum.de (PGF).

Im Winterhalbjahr gelang es dem Betreiber, den Sinkflug kurzfristig aufzuhalten, aber in diesem September hat es nicht mehr gereicht. Hängt die Entwicklung des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) einzig und alleine vom Engagement eines einzigen Mitglieds, nämlich dem des Betreibers ab? Oder ist es vielleicht gerade der Betreiber, der die Leute vergrault?

Ich kann diese Frage nicht beantworten. Allerdings kann ich mir einige Aspekte bezüglich der Themen und Beiträge genauer ansehen.

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) verteilen sich die Beiträge entsprechend der folgenden Grafik:

Balkendiagramm mit der Verteilung der Beiträge auf verschiedene Rubriken im Portugalforum.or

Verteilung der Beiträge auf Rubriken im PFo

Deutlich zu erkennen ist der starke Fokus auf allgemeine Diskussionen und weniger auf Themen, die sich mit Portugal beschäftigen. Da drängt sich die Frage auf, ob man den Portugal-Ballast nicht einfach zu Gunsten der allgemeinen Diskussionen in ein statisches Portal wie Wir in Portugal auslagern sollte.

Im Thread „Strömungen im Forum“ (http://www.portugalforum.org/fragen-forum/31482-stroemungen-forum.html#post225867) des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) gibt es sogar noch radikalere Vorschläge.

Scrrenshot eines Beitrags aus dem Thread Strömungen im Forum des PFo

Kreativer Vorschlag für eine Umstrukturierung des Portugalforum.org

Dieser Beitrag stammt aus dem April 2013. Ich selber habe nicht den Eindruck, dass Diskussionen unerwünscht sind. Allerdings holen sich viele Mitglieder eine blutige Nase, wenn sie Mitgliedern der Kern-Gruppe oder den Moderatoren zu nahe kommen.

Im Portugalforum.de (PGF) sieht die Verteilung der Beiträge auf die verschiedenen Rubriken folgendermaßen aus:

Balkendiagramm mit der Verteilung der Beiträge auf verschiedene Rubriken im Portugalforum.de

Verteilung der Beiträge auf Rubriken im PGF

Die Beiträge verteilen sich viel gleichmäßiger über die verschiedenen Forums-Rubriken. Die Plauderecke (hier „Talkrunde“ genannt) besitzt ebenfalls einen hohen Stellenwert, dominiert aber nicht die Grafik.

Genauso wie im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) gibt es auch im Portugalforum.de (PGF) hin und wieder Verstimmungen bezüglich der Reaktionen der Moderatoren.

Dies wird zum Beispiel bei der Planung eines Real Life Treffens im Thread „Algarve-Stammtisch allgemeine Diskussion“ deutlich. (Hinweis: der Link funktioniert nur, wenn du im Forum angemeldet bist.)

Lesen die Mods etwa heimlich PNs?

Lesen die Mods etwa heimlich PNs?

Natürlich lesen Moderatoren nicht heimlich private Nachrichten (=PNs), dürfen sie auch gar nicht.

Im Verlauf der Diskussion wird aber deutlich, dass sich zwei Gruppen herausbilden: die Benutzer auf der einen Seite und die Moderatoren auf der anderen Seite. So ähnlich wird die Situation ja auch oft im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) empfunden. Da ist in beiden Portugalforen sicher noch Optimierungspotenzial beim Umgang miteinander.

Die beliebtesten 5 Bereiche im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) sind:

BereichBeiträgeThemen
Plaudern und diskutieren72.4451.441
Portugal Allgemein23.8892.357
Leben in Portugal18.1121.347
Urlaub in Portugal13.4731.498
Nachrichten aus Portugal7.1262.705

Die beliebtesten 5 Bereiche im Portugalforum.de (PGF) sind:

BereichBeiträgeThemen
Auswandern, Leben & Arbeiten5.399655
Talkrunde4.835535
Land und Leute4.7481.388
Ferien genießen3.926651
Nachrichten aus Portugal2.465756

Grafiken zu den beiden wichtigen Diskussionsbereichen Plaudern und Diskutieren im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) und Talkrunde im Portugalforum.de (PGF) schenke ich mir in diesem Artikel. Dazu steht einiges im letzen Bericht vom März 2013.

Ich möchte aber gerne noch etwas genauer auf die News, die Links und die Real Life Treffen eingehen. Vorher ein paar Worte zu den ganz aktuellen Bemühungen des Betreibers Kai L., das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) aus seinem von vielen so empfundenen Dämmerschlaf zu erwecken.

Dabei kommt es zu ganz merkwürdigen Aktivitäten, wie zum Beispiel der Reaktivierung von längst totgeglaubten Themen wie „Portugal auf der Suche nach einem Phantom kennengelernt“ (Link: http://www.portugalforum.org/plaudern-diskutieren/31931-portugal-suche-phantom-kennengelernt.html). Der Thread war bereits im Mai 2013 erledigt und wurde von Kai im September 2013 wiederbelebt. Selbst der Thread-Ersteller hat nun kein Interesse mehr an dem Thema.

Screenshot eines kurzen Auszugs aus dem Thread

Kurzer Auszug aus dem Thread

Auch einer meiner Lieblings-Threads, nämlich „Sind wir user deppen ?“ (Link: http://www.portugalforum.org/plaudern-diskutieren/31446-user-deppen.html), der sein Leben bereits im März 2013 aushauchte, erschien wieder für ein paar Tage im Forum.

Screenshot des Eröffnungsbeitrags des Deppen-Threads im PFo

Eröffnungsbeitrag des Themas

Es gab noch mehr alte Diskussionsthemen, die urplötzlich wieder da waren. Das Interesse dafür war eher gering.

Neben diesen alten Themen werden auch ganz neue Diskussionen gestartet zu eher technischen Themen.

Zum „Solarablagen-Thread vom Januar 2013“ (Link: http://www.portugalforum.org/plaudern-diskutieren/30802-solaranlage-aufgebaut-tagebuch.html) gab es Anfang September eine kurze Rückfrage, auf die Kai verspricht, in den nächsten Tagen näher einzugehen. Passiert ist bis heute gar nichts.

Screenshot des letzten Beitrags im Solaranlagen-Thread

Letzter Beitrag im Solaranlagen-Thread im PFo

In „PortugalForum bei meistbesuchten Seiten in Portugal, oder warum Alexa nicht stimmt…“ (Link: http://www.portugalforum.org/fragen-forum/33013-portugalforum-meistbesuchten-portugal-alexa-stimmt.html) wird versucht, den amerikanischen Dienst Alexa zu erklären. Bitteschön, welchen Portugal-Fan interessiert denn das? Niemanden, deswegen gab es auch keinen einzigen Kommentar.

Screenshot des Alexa-Threads im PFo

Interessante Einblicke in den amerikanischen Dienst Alexa

Und was sollen wir in dem Thread „Man kann im Forum sogar Wellenreiten … echt!“ (Link: http://www.portugalforum.org/fragen-forum/33102-forum-sogar-wellenreiten-echt.html) über das Forum erfahren?

Zitat:

Und wie soll das gehen? Naja, zumindest virtuell könnte man auf der Welle der versuchten Spam-Anmeldungen reiten. Das sind im Moment jeden Tag, Tag für Tag um die 570! Das sind fast 24 pro Stunde und damit alle 2,5 Minuten eine.

 

Wieso werden Fragen in der Forums-Rubrik Fragen zum Forum beantwortet, die niemand gestellt hat oder je stellen wird?

Aber neben diesen eher missglückten Versuchen, mehr Leben in sein Forum zu bekommen, gab es auch ein paar gute Ansätze.

Bereits im März 2013 fand ich die Idee von Kai L. interessant, so genannte Portugal im Porträt Interviews mit Menschen durchzuführen, die irgendeinen Bezug zu Portugal haben. Leider blieb diese Idee nach vier Interviews im Januar und Februar 2013 stecken. Schade eigentlich.

In dem sehr dominanten Bereich „Plaudern und diskutieren“ hat sich Kai L. an einigen Themen beteiligt und wie ich finde, mit durchaus interessant zu lesenden Beiträgen. Überhaupt habe ich den Eindruck, dass sich sein Gemütszustand gegenüber dem Winter 2012/2013 deutlich gebessert hat, was sich unmittelbar auf die Art auswirkt, wie er schreibt. Diese Entwicklung ist für mich überraschend, aber natürlich positiv.

Wenig Verständnis habe ich allerdings dafür, dass Beleidigungen wie die im Ausgangspost des Threads „Juch Hu, Trittin endlich weg vom Fenster“ (Link: http://www.portugalforum.org/plaudern-diskutieren/33130-juch-hu-trittin-endlich-fenster.html), die ich hier sicher nicht zitieren werde, in einem öffentlich zugänglichen Forum nicht augenblicklich gelöscht werden. Letztendlich setzt sich der Betreiber damit dem Risiko aus, abgemahnt zu werden. Mit Meinungsfreiheit sind strafrechtlich relevante Beleidigungen sicher nicht zu rechtfertigen.

Obwohl man alle paar Monate den Eindruck gewinnen könnte, das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) bestünde nur aus einem einzigen Mitglied, nämlich dem Betreiber selbst, so ist das natürlich nicht der Fall.

Nachrichten aus Portugal

Beide Portugalforen versuchen, ihre Mitglieder mit aktuellen Nachrichten aus Portugal und über Portugal zu versorgen. Dabei gibt es grundsätzlich zwei verschiedene technische Ansätze:

  1. automatischer Import
  2. manueller Eintrag

Der automatische Import kann so gestaltet sein, dass die Nachrichten zunächst unsichtbar zwischengespeichert, manuell moderiert und erst dann freigegeben werden. Es ist aber auch denkbar, die Imports ungefiltert und ohne Moderation direkt in einen Forumsbereich eintrudeln zu lassen. (Rechtlich sehr gefährliches Gebiet.)

In den meisten Fällen verweist ein Link auf die Original-Quelle, so dass jeder Interessierte sich schnell den Original-Text ansehen kann. Manchmal besteht eine Nachricht (leider) auch fast nur aus diesem Link.

Manche Urheber legen Wert darauf, dass ihre Inhalte exklusiv ausschließlich in einem der beiden Foren veröffentlicht werden bzw. in einem nicht.

Sobald die Nachrichten moderiert werden, entsteht ein erheblicher Aufwand. Dies gilt umso mehr, wenn die Nachrichten nicht automatisch importiert werden.

Das Portugalforum.de (PGF) hat seine Nachrichtenversorgung vor kurzer Zeit neben den bewährten deutschsprachigen News um Nachrichten auf Portugiesisch erweitert.

Dies wurde nicht von allen Mitgliedern positiv aufgenommen. Mehrere Benutzer versuchen in dem Thread „Wenig übersichtlich“ nach anfänglicher Kritik gemeinsam eine Lösung zu finden. Die Reaktionen der Moderatoren waren teilweise recht enttäuschend, weil sich einige Mitglieder nicht ernst genommen fühlten. (Hinweis: der Link funktioniert nur, wenn du im Forum angemeldet bist.)

Pro Tag fließen bis zu 15 neue Nachrichten auf Portugiesisch in das Forum. Sie bestehen jedes Mal aus einem Anrisstext von 1 Satz und einem Link, der auf den eigentlichen (externen) Text weiterleitet.

Die Moderation verteidigt das neue Angebot damit, dass auf diese Weise mehr Mitglieder unterstützt werden sollen, die kein Deutsch sprechen können.

Es bleibt ein großes Fragezeichen auf meiner Stirn zurück, ob dieser Ansatz zielführend ist.

Neue deutschsprachige Nachrichten tröpfeln leider nur noch sporadisch in das Forum.

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) ist der Nachrichtenfluss bis einschließlich August 2013 fast völlig zum Erliegen gekommen. Erst das Engagement des Betreibers seit Anfang September 2013 führte dazu, dass wieder regelmäßig Nachrichten im Forum landen. Diese werden vom Betreiber meist anscheinend handverlesen aus dem Internet abgegriffen und veröffentlicht. Diese Leistung ist anerkennenswert!

Grafik mit den absoluten Beitragszahlen des Bereiches Nachrichten im portugalforum.org und portugalforum.de

Absolute Zahlen im Nachrichtenbereich von PFo und PGF

Als ich diese Grafik erstellte, war ich doch etwas überrascht. Subjektiv ist mir nicht aufgefallen, dass die Anzahl der veröffentlichten Nachrichten im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) derart stark zurückgegangen ist. Obwohl das Forum viel größer ist und viel mehr Besucher hat als das Portugalforum.de (PGF), so hat sich die Anzahl der veröffentlichten Nachrichten angeglichen.

Die Zahlen stellen jeweils die Anzahl der neu veröffentlichten Nachrichten pro Halbjahr dar. Es handelt sich nicht um die Gesamtbeitragszahl.

Es bleibt spannend, wie sich dieser Bereich im nächsten Halbjahr entwickeln wird.

Links zu anderen Internet-Seiten mit dem Thema Portugal

Das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) hat mit der Forumsrubrik „Portugal-Links“ eine Rubrik im Angebot, die es im Portugalforum.de (PGF) nicht gibt.

Der Betreiber schreibt im Eröffnungsbeitrag:

Screenshot des Eröffnungsbeitrags der Rubrik Portugal-Links im PFo

Erster Beitrag in der Rubrik Portugal-Links im PFo vom 07.08.2008

Wie genau das zu verstehen ist, weiß wohl nur der Autor. Sicherlich ist die Rubrik Portugal-Links nicht die wichtigste in einem Portugalforum.

Die Rubrik unterteilt sich in zwei Unterrubriken, nämlich in „Neue Links bei den Portugal-Links“ und „Blogs aus Portugal„.

Die erste Unterrubrik ist als reine Werbung für eine andere Website des Betreibers zu verstehen. Ansonsten ist mir schleierhaft, wieso man die gleichen Links an zwei Stellen veröffentlicht. Diese Link-Sammlung ist im übrigen eine sehr willkürliche Auswahl des Betreibers, denn viele wichtige Internet-Seiten, die sich mit Portugal beschäftigen, fehlen schlichtweg absichtlich.

In der zweiten Unterrubrik geht es gemäß des Beschreibungstextes um „Neue Nachrichten von Blog-Autoren, die über Portugal schreiben. Es werden als Service für die Besucher des PortugalForums alle wichtigen deutschsprachigen Blogs regelmäßig auf neue Nachrichten geprüft. Falls einer fehlt, bitte melden.“

Ob alle Blog-Autoren in dieser Rubrik ungefragt aufgeführt werden wollen, ist fraglich. Wichtige Blogs wie meiner fehlen natürlich vollständig. Dafür gibt es Blogs wie „Das wahre Leben“, in dem es meistens um Hunde oder Bauarbeiten geht. Nichts gegen den Blog an sich, ich finde ihn prima, aber ihn als Portugal-Blog zu bezeichnen, ist sicherlich falsch.

Einen Vorteil hat die Rubrik „Portugal-Links“ natürlich. Man kann relativ einfach und schmerzfrei die Anzahl der Beiträge erhöhen, die in der Forums-Statistik ausgewiesen wird. Na, wenn’s schee macht … (nach Annemarie Wendl als Else Kling)

Grafik zur Beitragsentwicklung in der Rubrik Portugal-Links im PFo

Entwicklung der Beitragsanzahl in der Rubrik Portugal-Links im PFo

Zusätzlich zu Links, die in dieser Rubrik veröffentlicht werden, findet der Besucher natürlich auch in den anderen Rubriken diverse weiterführende Links. Das ist allerdings im Portugalforum.de (PGF) ebenfalls der Fall, wo auf eine separate Rubrik verzichtet wird.

Links jeweils in ihrem thematischen Kontext anzubieten, halte ich für eine ausreichende Lösung. Eine spezielle Rubrik ausschließlich für Links ist eher unnötig. Mich stört sie aber auch nicht. Was ich als verlogen ansehe ist die Tatsache, dass man den Anschein von Vollständigkeit erweckt, dabei aber bestimmte konkurrierende oder ungewünschte Internetseiten unterschlägt (das ist Zensur).

Real Life Treffen

Beide Portugalforen bieten eine Rubrik an, in der sich Mitglieder zu Real Life Treffen verabreden können. Das spricht nicht jeden an, denn es soll ja Mitglieder geben, die lieber anonym bleiben wollen. Bei einem persönlichen Treffen würde man dann seine Anonymität aufgeben. Nicht jedem gefällt dieser Gedanke, aus welchen Gründen auch immer.

Andere Mitglieder wiederum lieben es, sich auch außerhalb des Forums zu treffen, mit anderen Portugal-Freunden zu reden, Erfahrungen auszutauschen, gemeinsam zu trinken und zu essen. (Und ja, ich gehöre ganz sicher dazu!)

Während es im Portugalforum.de (PGF) schon geradezu Tradition hat, sich mindestens einmal im Monat ganz entspannt irgendwo an der Algarve zusammenzufinden, kommen im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) nur selten entsprechende Forumstreffen zustande.

Das geht so weit, dass man bereits jetzt ein Treffen für Mai 2014 vorbereitet: „Forumstreffen Algarve Mai 2014“ (Link: http://www.portugalforum.org/forumstreffen/32880-forumstreffen-algarve-mai-2014-a.html). Lustigerweise wird auch schon über eine Verschiebung auf den Juni 2014 diskutiert.

Warum wird eigentlich ein Thread als wichtig markiert, in dem zum letzten Mal etwas am 07.10.2011 geschrieben wurde: „Organisation eines Treffens für den 30.09.2011“ (Link: http://www.portugalforum.org/forumstreffen/24574-forumstreffen-bayrisch-biergarten-porches-algarve.html)?

Im Portugalforum.de (PGF) finden dagegen jeden Monat Stammtische statt, jedesmal an einem anderen Ort, aber immer an der Algarve. Natürlich wird man dort immer wieder auf dieselben Leute treffen. Es steht aber jedem Urlauber und Residenten frei, sich ganz zwanglos einem Treffen anzuschließen. Alle Infos dazu stehen natürlich im Forum.

Neben diesen monatlichen Stammtischtreffen finden unregelmäßig spontane weitere Treffen statt.

Und sogar in anderen Teilen Portugals wie dem Minho haben sich die Mitglieder schon zum gemeinsamen Essen, Trinken und Ratschen getroffen.

Jedem deutschen Urlauber in Portugal empfehle ich, an einem der Treffen teilzunehmen, wenn es zeitlich irgendwie machbar ist.

Die folgende Grafik bestätigt noch einmal meine Beobachtungen:

Grafik zu den Beitragszahlen der Rubrik Forumstreffen

Beitragsanzahl in der Rubrik Forumstreffen bzw. Portugalliertreffen

Wie schon gesagt, ist die Organisation von Forumstreffen im Portugalforum.de (PGF) fester Bestandteil der Forumskultur, während dieser Bereich im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) weniger wichtig ist und stagniert.

Forums-Partnerschaften

Die beiden Portugalforen sind über die Jahre verschiedene Partnerschaften mit anderen Websites/Unternehmen eingegangen. Partnerschaft bedeutet in erster Linie eine gegenseitige Verlinkung. Meistens haben beide Partner etwas davon und so sollte es natürlich auch sein. Das Forum erhält mehr Besucher und damit hoffentlich lebendigere Diskussionen. Der Partner kann ein Forum als Dienstleistung in seinen Web-Auftritt integrieren, muss sich aber nicht selbst darum kümmern.

Partnerschaften des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org):

  • Wir in Portugal – Info-Portal zu Portugal
  • Algarve 123 (http://www.algarve123.com/de) – Wochenzeitung für Urlauber und Residente an der Algarve
    Hinweis 28.02.2016: Die Website ist unter dieser Adresse nicht mehr erreichbar.
  • Portugal-Links – Sammlung von Hyperlinks zu Portugal
  • Algarve Guide – Online Reiseführer zur Algarve
  • Portu.ch – Blog über Portugal
  • Da Silva – Ferienhausvermittlung
  • Portugal Paradies – Ferienhausvermittlung

Partnerschaften des Portugalforum.de (PGF)

  • Leben in Portugal (http://www.leben-in-portugal.info/) – Info-Portal zu Portugal (Hinweis 05.10.2016: Die Domäne ist umgezogen nach http://leben-in-portugal.wiki.)
  • Portugal Aktuell – Info-Portal zu Portugal
  • Madeira Net – Info-Portal zu Madeira
  • Entdecken Sie Algarve – Monatsmagazin für Urlauber und Residente
  • Portu.ch – Blog über Portugal
  • Perspektive Portugal (http://www.perspektive-portugal.info/) – Blog über Portugal
    Hinweis 12.02.2017: Die Website ist unter dieser Adresse nicht mehr erreichbar.
  • Azoren Blog – Blog über die Azoren
  • Kulturpunkt Algarve (http://catringeorge-kulturpunkt.blogspot.pt/) – Blog über Kultur an der Algarve
    Hinweis 26.07.2016: Die Website ist unter dieser Adresse nicht mehr erreichbar.
  • Portugal Reiseinfo – Online Reiseführer zu Portugal
  • Michael-Müller Verlag – Verlag für Reiseführer
  • Letzte Bratwurst vor Amerika – Kult-Imbiss am Cabo de São Vicente
  • Portugal Film – Reisereportage über die Algarve als Film
Technische Herausforderungen

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) gab es schon öfter technische Probleme. Im Frühjahr 2012 ging das Forum sogar mal für zwei Tage komplett vom Netz, ohne dass die Ursache dafür je aufgeklärt wurde.

Laut Aussage des Betreibers wurde sein Forum in den letzten Jahren zweimal gehackt, das letzte Mal in diesem Sommer. Schuld sei wohl die Schwachstelle einer Erweiterung der verwendeten Forums-Software (vBSEO mit vBulletin). Für Details ist hier nicht der richtige Platz.

Tatsache ist aber, dass eine veraltete Software für das Forum verwendet wird, nämlich vBulletin in der Version 3.8.6. Bereits seit Januar 2010 gibt es die Version 4 und seit September 2012 vBulletin 5 connect. Für die Version 3.8.6 gibt es seit Juli 2010 offiziell keine Patches mehr! Oder anders ausgedrückt: diese Version wird nicht mehr unterstützt! Im März 2011 wurde allerdings noch einmal eine Version 3.8.7 nachgeschoben, für die es auch im Juli 2012 noch mal einen Sicherheitspatch gab.

Die Version 4.2.0, wie sie vom Portugalforum.de (PGF) eingesetzt wird, wurde erst im Mai 2012 freigegeben und wird gepflegt. Soweit es mir bekannt ist, wurde das Forum bisher nicht gehackt.

Leider scheint vBulletin keine gute Wahl mehr für eine Forums-Software zu sein. Ich selber habe mich damit viel zu wenig beschäftigt, finde aber das Schmökern in dem Blog VBTruth sehr erhellend. Da wundert es eher, dass diese Software überhaupt halbwegs stabil läuft.

Mein Fazit im September 2013

Der Betreiber des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) ist derzeit sehr bemüht, sein Forum wieder interessanter zu machen. Das ist löblich. Jedoch fragt man sich, warum er dies nicht über das ganze Jahr hindurch macht, sondern immer nur stoßweise in bestimmten Wochen. Vielen Beiträgen fehlt der Portugal-Bezug, so dass die Bezeichnung Portugalforum fortschreitend irreführend erscheint. Immerhin wirken seine Beiträge nicht mehr (ständig) so dogmatisch und belehrend wie früher. Diese Entwicklung finde ich positiv. Einige Beiträge im Bereich „Plaudern und Diskutieren“ sind gut argumentiert und sachlich geschrieben.

Im Portugalforum.de (PGF) auf der anderen Seite hat man oft den Eindruck, dass engagierte Diskussionen nur bedingt gerne gesehen werden.

Es kommt halt darauf an, ob ich mein Forum eher als Informationsplattform oder als Diskussionsplattform ansehe. Mir persönlich war und ist es immer wichtig, meine Ansichten mit anderen Menschen zu diskutieren, um neue Sichtweisen kennenzulernen und meinen eigenen Standpunkt gegebenenfalls zu korrigieren.

Meinen eigenen Diskussionsbedarf kann ich im Portugalforum.de (PGF) nicht decken, denn dort scheinen engagiert geführte Diskussionen eher unerwünscht zu sein. Aber auch das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) ist in dieser Hinsicht für mich die falsche Plattform, da jeder Beitrag von mir sofort von mehreren Mitgliedern des Kern-Teams in der Luft zerrissen wird, völlig unabhängig vom Inhalt.

Von mir persönlich einmal abgesehen, ist das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) dennoch die bessere Plattform, wenn man sich mit anderen Leuten über aktuelle Themen unterhalten will, die nicht unbedingt etwas mit Portugal zu tun haben müssen.

Als Informationsplattform sind beide Portugalforen gut geeignet. Die interessanteren (und teilweise exklusiven) Quellen und Partnerschaften gibt es zwar im Portugalforum.de (PGF), aber im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) wird versucht, dies durch mehr Aufwand auszugleichen.

Als Community-Plattform setzen die beiden Portugalforen verschiedene Schwerpunkte. Während es im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) zu eher virtuellen (ja sogar anonymen) Gemeinschaften kommt, steht im Portugalforum.de (PGF) ganz klar die persönliche Gemeinschaft im Vordergrund. Alle Portugal-Fans, die sich nicht nur im Internet austauschen, sondern sich auch persönlich kennenlernen wollen, sei daher das Portugalforum.de (PGF) ans Herz gelegt. Es finden mindestens einmal im Monat an wechselnden Orten persönliche Treffen statt, bisher allerdings fast ausschließlich an der Algarve.

Letztendlich ist es wohl eine geeignete Strategie, bei beiden Foren hin und wieder vorbeizuschauen.

Update 29.09.2013:
Anscheinend funktionieren die Links in das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) jetzt wieder. Auf den Traffic durch die Backlinks will Kai wohl dann doch nicht verzichten.
Mir ist allerdings aufgefallen, dass meine Benutzerkennung dort lebenslang gesperrt ist wegen Doppelanmeldung. Seit wann diese Sperre besteht, weiß ich nicht.

01.05.2014 Hinweis: Da das Portugalforum.org sämtliche eingehende Links von meinem Webserver blockiert, habe ich mich entschlossen, die Links zu entfernen und nur noch in Klammern als Text anzugeben.

 

Send to Kindle

Kategorien: Portugal  Tags: , ,

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

2 Kommentare
  1. Wolfgang sagt:

    Wie bereits die vorhergehenden Berichte – sehr informativ und fundiert.
    Sehr guter Einblick über den aktuellen Status und die Entwicklung der Foren.
    Ich hoffe, dass die Betreiber der Foren durch diesen Blog immer wieder neu motiviert werden an Verbesserungen zu arbeiten.

  2. Tom Wolf sagt:

    Eine Analyse zweier -nur für eine bestimmte Zielgruppe interessanter- Foren im Umfang einer FH-Abschlußarbeit.

    Herr Sevke, Sie müssen unheimlich viel Zeit (und im Umkehrschluß kein real life und/oder Familienleben) haben. Da stecken doch -zig Stunden Arbeit drin, und wieviele Leute lesen das? (Nur)12 Facebook-Likes und (nur) ein Kommentar (von einem der direkt Beteiligten) sprechen für sich.

    Nicht falsch verstehen, ich bekomme auch immer Streßpickel, wenn ich die selbstverliebten Psalme des egomanischen Forenbetreibers aus … also nicht der von der Algarve … lesen muß. Aber DIESEN Aufwand wäre er mir im Traum nicht wert.

    Herr Sevke, machen Sie mehr aus ihrem Leben und etwas vernünftigeres mit Ihrer Zeit. Denn zuviel davon kann man nie haben.

Dein Kommentar