Lissabon, Hauptstadt von Portugal – Vorbereitung

Skizzierte Landkarte der Umngebung von Lissabon

Für Lissabon, die Hauptstadt von Portugal, ist natürlich ein ganzer Tag vorgesehen. Das schließt den westlichen Stadtteil Belém mit ein.

Aber wie soll man sich sinnvoll auf eine große Stadt wie Lissabon vorbereiten?

Lissabon, die Perle Portugals

Foto von Lissabon

Ich persönlich empfehle jedem, bei seinem ersten Besuch in Lissabon an einer organisierten Sightseeing-Tour teilzunehmen. Das verschafft einen ersten groben Überblick, Danach kann man sich dann die ganz persönlichen Highlights herauspicken und gezielt ansteuern.

Ich selbst war 2002 schon mal in Lissabon und weiß daher, was mich so in etwa erwartet. Von daher muss ich mich nicht so stark auf Lissabon vorbereiten. Die Situation wäre natürlich eine ganz andere, wenn ich nicht nur auf eine Stippvisite nach Lissabon käme, sondern für zwei, drei Wochen.

Auf WikiTravel gibt es ein wunderbares Panoramabild von Lissabon!

Obwohl viele Menschen überall auf der Welt Lissabon lieben, kämpft die Stadt doch mit einem erheblichen Einwohnerschwund.

Das mit großem Abstand einschneidendste Ereignis war das große Erdbeben mit anschließendem Tsunami im Jahr 1755, das etwa zwei Drittel der Stadt zerstörte. Danach wurde Lissabon wieder aufgebaut, sah aber natürlich ganz anders aus als vorher.

Es ist nicht möglich, Lissabon auch nur ansatzweise in einem einzigen Blog-Artikel zu beschreiben. Das ist auch gar nicht meine Absicht. Was meine persönliche Vorbereitung betrifft, so frische ich mein Wissen mit einigen Quellen im Internet wieder auf, lasse den Trip dahin aber einfach auf mich zukommen. (Sehenswürdigkeiten in Lissabon)

Belém mit zwei Weltkulturerben

Foto vom Torre de Belém

Sagt man „Weltkulturerben“ oder besser „Weltkulturerbschaften“? Egal, jedenfalls ist Belém mehr oder weniger eine Ansammlung von Sehenswürdigkeiten. Belém ist der westlichste Stadtteil von Lissabon und bekannt für vieles. Eine kleine Auswahl:

  • der Wachturm Torre de Belém (Weltkulturerbe)
  • das bombastische Hieronymitenkloster (oder auch Hieronymuskloster) (Weltkulturerbe)
  • das Entdecker-Denkmal
  • die weltberühmten Puddingcreme-Törtchen Pastéis de Belém

Und ja, es hilft nichts, man muss sich das alles ansehen oder, im Falle der Törtchen, ausprobieren! Ich gebe es zu, ich habe diese Pastéis de Nata (wie die Törtchen eigentlich heißen) bisher noch nicht probiert. Die werden, wie alles aus der portugiesischen Konditorei, sehr, sehr süß sein. Aber wenn ich dieses Mal die Gelgenheit dazu habe, ich versprech es, werde ich sie probieren!


 weiter zur Vorbereitung auf die Serra de Arrábida
 zurück zur Vorbereitung auf Cascais und Praia do Guincho


 weiter zum Reisebericht vom 06.05.2016


Alle Sunwave Artikel in meinem Blog.
Meine Portugal-Artikel.
Übersicht über Facebook-Gruppen, die sich mit Portugal beschäftigen.
Übersicht über deutschsprachige Portugal-Foren.


Weitere Informationen zu Lissabon und Belém

Lissabon in der Wikipedia
Belém in der Wikipedia
Individuelle Tipps und Infos zu Lissabon von Andrea Schmekel
BBC Artikel „Why this is Europe’s best work-and-play capital“ vom 20. April 2016.
Website des Reiseanbieters Sunwave


Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

Dein Kommentar