SEO-Tipp #3: die Meta Keywords

SEO-Tipp

Diesmal möchte ich über eine Methode schreiben, die viele Webdesigner verwenden, um den Suchmaschinen ihre Keywords unter die Nase zu reiben, nämlich die Auflistung von Keywords im Kopf-Bereich des zur Seite gehörenden HTML-Dokuments. Einige Webdesigner übertreiben es damit allerdings und stellen eine Liste mit einigen hundert Keywords zusammen, die zudem nicht mal etwas mit dem Inhalt der Seite zu tun haben. Dies nennt man Keyword Stuffing.

Die Meta Keywords

Kurz und bündig …

  • Meta-Tag im Head-Bereich mit dem Parameter name=“keywords“
  • maximal 10 Keywords bzw. Keyword-Kombinationen
  • eigene Keyword Liste für jede Seite
  • sinnvolle Keywords verwenden
  • Keywords auch im Inhalt verwenden
  • kein Keyword Stuffing betreiben

Etwas ausführlicher …

Zunächst das Wichtigste: Google verwendet die Keywords im Meta-Tag nicht für den Ranking-Algorithmus!

Das sage nicht ich, das sagt Google Ende 2009.

Also können Sie den Meta-Tag mit den Keywords einfach links liegen lassen. Aber wer weiß, ob die Keywords nicht in Zukunft wieder einen Ranking-Faktor darstellen oder möglicherweise von einer anderen exotischen Suchmaschine doch verwendet werden. Wenn Sie Keywords verwenden wollen, dann tragen Sie einige wenige ein, und zwar solche, die sich auch im Inhalt Ihrer Webseite wiederfinden, denn nur dann handelt es sich um relevante Keywords. Die einzelnen Schlüsselworter oder Schlüsselwort-Kombinationen werden in der Liste durch Kommas getrennt, die Leerzeichen vor und nach einem Komma werden nicht als Bestandteil eines Keywords betrachtet.

Ein anderer Grund, die Keywords doch zu verwenden, wurde in search engine land thematisiert. Obwohl die Keywords nicht für das Ranking herangezogen werden, so kann man dennoch nach den Wörtern suchen. Danny Sullivan empfiehlt daher, häufig vorkommene falsche Schreibweisen von Schlüsselwörtern in die Meta-Keywords aufzunehmen. So wird Ihre Seite auch gefunden, wenn ein Suchwort falsch geschrieben wurde und deswegen auch gar nicht auf Ihrer Seite vorkommt. Wenn Sie der Einzige sind, der die falsche Schreibweise als Keyword verwendet, so wird Ihre Seite auf auf der SERP an erster Stelle stehen. Eine falsche Schreibweise könnte zum Beispiel „Portugall“ anstatt „Portugal“ sein. Wenn Sie aber in Google mal nach „Portugall“ suchen, werden Sie jede Menge Treffer erhalten. Auf Ihrer eigenen Seite käme das Wort im Meta-Tag vor, also nur einmal überhaupt. Die Chance, mit diesem Keyword gefunden zu werden, bleibt entsprechend klein.

Also gut. Sie wollen dennoch ein paar Keywords auf Ihrer Webseite unterbringen.

Wie immer, hängt es davon ab, ob Sie die HTML-Datei direkt editieren oder ein CMS verwenden.

So muss es in HTML aussehen:

HTML-Code für den Meta-Tag Keywords

HTML-Code für den Meta-Tag Keywords

In Joomla! nutzt man dieselben Dialogfelder wie für die Seiten-Beschreibung. Hier ein Screenshot des Dialogs, den Sie in der globalen Site-Konfiguration finden:

Die Keywords im Meta-Tag in der Joomla! Konfiguration

Die Keywords im Meta-Tag in der Joomla! Konfiguration

Wie die Seitenbeschreibung so kann man auch die globalen Keywords bei jedem einzelnen Beitrag überschreiben. Der Dialog sieht entsprechend folgendermaßen aus:

Die Schlüsselwörter beim Joomla! Beitrag

Die Schlüsselwörter beim Joomla! Beitrag

Zum Abschluss möchte ich gerne noch einen Meta-Tag für Keywords zeigen, der (mal abgesehen davon, dass der Tag eh sinnlos ist) schon beinahe als Keyword Stuffing bewertet werden muss. Bei der Website handelt es sich um ein Internet-Forum. Der Tag enthält folgende Schlüsselwörter:

content=“portugal,portugalforum,forum,lissabon,algarve,faro,porto,coimbra,
atlantik,meer,strand,urlaub,sonne,ferienhaus,mietwagen,angeln,
surfen,sommer,alentejo,benfica,fussball,cristiano ronaldo,
auswandern,camping,portugalchat,portugiesisch,womo,wohnmobil,sagres,villa,pool,auto“

Öffnen Sie einmal parallel in Ihrem Browser in einem neuen Tab (Reiter) Google oder Bing und suchen Sie nach dem Keyword „womo“, das ja als wichtiges Keyword im Meta-Tag aufgeführt wird. Und nun blättern Sie. An welcher Position finden Sie eine Portugal-Seite? Wozu wird dieses Schlüsselwort also überhaupt in den Meta-Tag geschrieben?

Im Tag oben wurden sämtliche Leerzeichen entfernt. Dabei handelt es sich um eine überflüssige Optimierungsmaßnahme, da die Leerzeichen vor und nach dem Komma sowieso verworfen werden. Immerhin spart beim Laden der Seite einige Bytes ein, aber merklich schneller wird das Laden dadurch auch nicht.

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

Dein Kommentar