Das Bauernhausmuseum des Landkreises Erding

Schon oft ist uns in Erding das Hinweisschild auf ein Bauernhausmuseum in Erding aufgefallen. Letztes Jahr waren wir schon einmal in so einem Museum (Schleswig-Holsteinisches Freilichtmuseum). Deswegen wollten wir natürlich auch mal sehen, was es denn da so in unserer „Nachbarschaft“ zu entdecken gab. Wir erwarteten dabei nicht die Ausmaße des Musums in der Nähe von Kiel.

Die Hofanlage aus Rindbach

Heute waren wir also da. Der kleine Parkplatz war fast leer, viele Besucher ertwarteten wir nicht. An der Kasse mussten wir pro Erwachsenen 1 Euro und pro Kind 50 Cent bezahlen, was wir für sehr erträglich hielten. Bei schönsten Wetter machten wir uns dann auf unseren kleinen Spaziergang durch das Gelände. Insgesamt sind 13 Original Gebäude ausgestellt, die an anderen Stellen des Landkreises abgebaut worden sind und hier einen neuen Platz fanden. Herzstück ist eine Hofanlage aus Rindbach (Gemeinde St. Wolfgang) aus dem 18. Jahrhundert. Das Hauptgebäude ist voll eingerichtet, so dass man einen guten Eindruck von den Lebensgewohnheiten der ehemaligen Bewohner erhält. Selbst getragene Stiefel stehen am Kamin und sehen aus, als erwarteten sie jederzeit das Hineinschlüpfen von Füßen. Wie damals üblich, sind die Stallungen des Viehs gleich in der zweiten Hälfte des Gebäudes integriert. Tiere sind allerdings keine mehr da.

Neben dieser Hofanlage gibt es eine Reihe von Gebäuden wie eine alte hölzerne Kegelbahn.

Die meisten Gebäude sind Getreidekästen und Schuppen, die man heutzutage auch nicht anders bauen würde. Es handelt sich um einfache zweckbestimmte Gebäude aus Holz, die nicht so viel hergeben. Der älteste Getreidekasten stammt aus Niederneuching und wurde dort 1581 gebaut. In ihm gibt es eine kleine Ausstellung zum Thema „Pflügen – Säen – Ernten“. Es ist schon erstaunlich, wenn man sich mal klarmacht, dass es den Mähdrescher erst seit etwa 60 Jahren gibt, davor musste manuell gearbeitet werden.

Getreidekasten Niederneuching

Es handelt sich bei dem Museum sicher nicht um das ganz große Ausflugs-Highlight in Deutschland. Aber an einem schönen Tag sollte man ruhig mal eine Stunde für einen Spaziergang dort investieren. Generell bietet das Gelände noch jede Menge Platz für weitere Gebäude. Ob dies aber vom Amt Erding geplant ist, weiß ich nicht.


Es gibt auch einen kurzen Artikel in der Wikipedia.

Und hier die Homepage: Bauernhausmuseum des Landkreises Erding

Kategorien: Allgemein  Tags: , ,

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

Dein Kommentar