ZwergirisSymbol für Pflanzenprofile

Pflanzenprofil: Zwergiris

Botanischer Name: Iris reticulata

Pflanzenfamilie:

Herkunft

Kaukasus, Kleinasien.

Standort

SonnigHalbschatten Die Iris gedeiht sowohl an einem sonnigen als auch an einem halbschattigen Standort.

Boden

Dieser liebenswerte Frühlingsbote liebt eine durchlässige, lehmig-sandige Einheits- oder Gartenerde

Düngen

Keine Düngung.

Wuchs

Sie wird 10-15 cm hoch und trägt im Februar und März eigenartige langröhrige, duftende purpurviolette Blüten. Die Hängeblätter haben einen gelben Kamm. Ihre schmalen Vierkantblätter mit hellerer Spitze zeigen sich des öfteren schon im Herbst, erlangen aber erst nach der Blüte mit 35-40cm ihre volle Länge.

Blüte

März bis April. Manchmal sogar im Februar vor dem Krokus. Die Blüten, blau oder purpurrot, verströmen einen zarten Veilchenduft.

2007 hat unsere Zwergiris nach dem milden Winter bereits im Februar geblüht.

Rückschnitt

Kein Rückschnitt

Vermehrung

Vegetativ über Brutzwiebeln.

Pflegehinweise

Blühende Pflanzen sollten mit einem Pflanzvlies vor Frühjahrsfrösten geschützt und Verblütes stets entfernt werden. Wenn auch das Blattwerk der abgeblühten Zwiebelblume alles andere als attraktiv ist, Sie müssen die Rückbildung der Blätter für die Entwicklung der Zwiebeln und deren Blüte im nächsten Jahr abwarten.

Besonderheiten

Da die Zwiebeln dieser Art eine netzartige Hülle besitzen werden sie unter der Rubrik Netzblattiris aufgeführt.

Hinweise zur Giftigkeit

keine Angaben

Weblinks

    Es wurden noch keine Internet-Links eingetragen.

Kategorien: Garten  Tags: , ,

Blühmonate: , ,

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst am Ende der Seite einen Kommentar schreiben. Pings sind nicht zugelassen.

Dein Kommentar