Alle Artikel im November 2006

Autodesk in Second Life

Laut einem Blog-Eintrag ist jetzt auch die Firma Autodesk in Second Life. Der dazu gehörige Sim heißt Autodesk Island. Ich war noch nicht dort, aber dies soll die Map davon sein: Es soll dort wohl die Autodesk University geben. Interessant ist die Präsenz von Autodesk deswegen, weil die Firma CAD Software herstellt. Konsequenterweise ist eine

IBM will 2007 ca. 10 Mio USD für virtuelle Welten ausgeben

Wie Reuters berichtet, will IBM nächstes Jahr um die 10 Millionen USD (!) in virtuelle Welten investieren, darunter natürlich auch in Second Life. IBM hat ja mit Almaden bereits einen Sim gekauft (siehe auch diesen Blog-Eintrag) und hat damit laut Reuters die größte SL-Präsenz einer Fortune-500 Firma. Der IBM Chef Sam Palmisano selber ist auch

Warum investieren echte Firmen in SL?

Immer mehr Firmen bauen eine Repräsentanz in Second Life auf. Da muss man sich doch fragen, worin der Nutzen bestehen könnte. Denn keine Firma wird echtes Geld in SL-Projekte investieren, wenn sich am Ende nicht ein Business Case positiv rechnet. Ich denke, dass SL im Augenblick für Marketing Zwecke taugt. Dies insbesondere, weil man aktuell

Heiko ist ein Fußballstar!

Heute hat Heiko zum ersten Mal im Verein in Hohenlinden ein Tor geschossen! Nach einem gekonnten Zuspiel von Andry konnte er den Ball verwandeln. Der Keeper hatte keine Chance. Heikos Mannschaft hat mit 5:2 gewonnen.

Financial Times Deutschland berichtet über Second Life

Und noch eine News habe ich in den Notizen aus der Provinz von Markus Breuer aufgeschnappt: Die Financial Times Deutschland berichtet über die Ökonomie von SL. Die Hauptschlagworte im einleitenden Absatz sind „Rapides Wirtschaftswachstum“, „Immobilienmonopol“, „Betrugsvorwürfe“, „Steuergesetze“ und „Hyperinflation“. Auch die FTD kann es sich leider nicht verkneifen, ihren Artikel mit dem bekannten Aushängeschild in