Alle Artikel zum Stichwort „Lernen”

Leistungswille auf dem Gymnasium

Wenn ein Schüler der 7. Klasse nach der Ganztagsschule (aus dem Hause um 7:00 Uhr, wieder zuhause um 17:10 Uhr) nicht bereit ist, noch 2 Stunden für die Schule zu lernen, so ist der Leistungswille für ein bayrisches Gymnasium nicht ausreichend … so ähnlich muss ich mir das von einigen (wenigen) Lehrern sagen lassen. Arme

1. Geographie Stegreifaufgabe in der 7. Klasse Gymnasium

Artikel zum Thema Geografie

Die 1. Stegreifaufgabe im Fach Geografie der 7. Klasse ist für mich wieder einmal Anlass für einen Blog-Artikel. Anmerkung: Ich bevorzuge die Schreibweise Geografie gegenüber Geographie. Die ältere Schreibweise wird in unserem Gymnasium verwendet. Da Eltern vermutlich in Suchmaschinen häufiger die ältere Schreibweise als Suchbegriff eingeben, taucht sie auch in diesem Artikel einmalig im Titel

Lehrer und ihre Schrift

Beispiele für schlecht lesbare Lehrer Kommentare

Ich hatte mir im Februar 2011 schon einmal ein paar Gedanken zur Lesbarkeit der Kommentare von Lehrern in Schulaufgaben / Proben / Lernstandserhebungen gemacht: Artikel Lehrer und ihre Schrift – Februar 2011 Viele Lehrer kommentieren die Arbeiten der Schüler mit hilfreichen Hinweisen. Das kann helfen, aus den Fehlern zu lernen. Dazu ist es aber notwendig,

2. Ethik Stegreifaufgabe in der 6. Klasse Gymnasium

Stoff im Fach Ethik ist in der 6. Jahrgangsstufe: Menschenbild und Ethik von Judentum und Christentum. Das soll mir recht sein, solange auch andere Weltreligionen in Ethik besprochen werden. Jesus war eine wichtige Person und hat die Moralvorstellungen der damaligen Zeit sehr geprägt. Die Abgrenzung zum Fach Religion ist dabei sicher nicht immer ganz einfach.

Immer mehr iPads in Schulen

Während sich in den Erdinger Schulen in Sachen iPad nichts tut, entscheiden sich immer häufiger Schulen zumindest für Pilotprojekte, um die Vor- und Nachteile von iPads in Schulen auszuloten. In Südtirol wird der Einsatz von iPads an 6 Schulen von der Landesregierung finanziert. Quelle: ORF.at Auch in Deutschland nimmt der Zug iPad immer mehr an