Portugalforen – im März 2012

Lassen Sie uns einen Blick auf die Entwicklung der beiden bekanntesten Portugalforen innerhalb der letzten 6 Monate werfen. Es geht um das Portugalforum.de (auch als Portugallierforum bekannt, PGF) und das Portugalforum.org (Link: http://portugalforum.org) (PFo).

Ältere Analysen von mir finden Sie hier:

September 2010
März 2011
September 2011

Beim PGF gab es zum Jahreswechsel ein Update auf eine neue Software-Version und auf ein neues Design. Das PFo setzt auf altbewährte Technik und versucht dadurch Probleme mit unausgereifter Software zu vermeiden. Trotzdem kam es auch im PFo im März zu einem zweitägigen Ausfall, zu dem es bis heute keine Information von Seiten des Betreibers oder der Moderation gab. Eine kurze Zusammenfassung dazu erhalten Sie in meinem Artikel Portugalforum am Ende?

Ansonsten hat sich im letzten halben Jahr nichts Spektakuläres ereignet. Insgesamt scheint es im PFo in der letzten Zeit etwas ruhiger zuzugehen, während dies im PGF schon immer der Fall war.

Die Aufteilung der Foren in verschiedene Themenbereiche wurde nicht verändert. Nach wie vor gibt es in beiden Foren neben den Bereichen für alle Themen rund um Portugal auch spezielle Bereiche, in denen zum Beispiel über allgemeine aktuelle Themen diskutiert wird oder in denen einfach nur Platz für etwas Unsinn zur Verfügung steht.

Die Daten

Meine Daten entnehme ich zum einen den Statistik-Übersichten der Foren:

Statistik Angaben des PGF

Statistik Angaben des PGF

Statistik Angaben des PFo

Statistik Angaben des PFo

Beide Foren listen auf ihrer Forums-Übersicht alle Themenbereiche mit der Anzahl der Themen und der Beiträge auf. Diese Daten werte ich ebenfalls auf verschiedene Weise aus.

Außerdem gibt es in beiden Foren eine Benutzerliste, die allerdings nur angemeldeten Besuchern angezeigt wird. Aus ihr entnehme ich die Kenngrößen für die später folgenden benutzerbezogenen Analysen.

Die Daten der Statistik-Blöcke der Foren unterscheiden sich von denen, die man selber durch Summenbildung errechnen kann. Beispielsweise nennt die Statistik des PFo insgesamt 141.903 Beiträge, von denen ein normal registrierter und angemeldeter Benutzer allerdings lediglich 126.782 Beiträge zu sehen bekommt. Es tut sich also jede Menge quasi im Untergrund … eine Art Geheimloge nur für ganz speziell eingeladene Mitglieder? Ein Teil dieser verborgenen Kommunikation wird sicherlich für die Koordination des Moderatoren-Teams benötigt.

Grafik - versteckte Beiträge in Portugalforen

Anzahl der versteckten Beiträge in Portugalforen

Es ist logisch, dass ich nur mit Zahlen arbeiten kann, die mir zugänglich sind. Ich habe in beiden Foren keinen Zugriff auf versteckte Beiträge.

In der Grafik oben ist der Unterschied dargestellt zwischen den Beitragszahlen der Forums-Statistik und der Anzahl, die man durch Aufsummierung aller Beitragszahlen für die verschiedenen Bereiche erhält. Es handelt sich also um die Anzahl von Beiträgen, die ich als normaler Benutzer nicht sehen kann.

Die Benutzer
Grafik - Entwicklung der Benutzerzahlen in Portugalforum.de und Portugalforum.org

Entwicklung der Benutzerzahlen

Die Anzahl der registrierten Benutzer entwickelt sich in beiden Foren relativ gleichmäßig. Ich erwarte hier zwar irgendwann eine Sättigung, aber momentan ist dies noch nicht der Fall.

Zu beachten ist, dass sich ein sehr großer Anteil der Benutzer nicht aktiv mit eigenen Beiträgen beteiligt.

PGFPFo
Mitglieder insgesamt1.7042.976
Mitglieder mit 0 Beiträgen860 (50,47%)1.456 (48,92%)
Mitglieder mit 1 Beitrag248 (14,55%)373 (12,53%)

Ziehen wir die 0- und 1-Beitrag Schreiber von der Gesamtsumme der Benutzer ab, so bleiben im PGF noch 596 und im PFo noch 1.147 mehr oder weniger „aktive“ Besucher übrig.

Weiter gibt es eine Reihe von Mitgliedern, denen aktuell eine Frage auf der Seele brennt wie möglicherweise „Günstiges Mietauto in der Nähe von Lagos gesucht“. Es entsteht eine kurze Diskussion mit einigen Beiträgen. Danach zieht sich der Fragesteller wieder aus dem Forum zurück, löscht aber seinen Mitglieds-Account nicht. So tauchen neben der oben genannten Gruppe von nur lesenden Mitgliedern in der Benutzerliste viele Mitglieder mit einer relativ niedrigen Anzahl von Beiträgen auf.

Mitglieder, die sehr viel schreiben, sehen in einem Forum oft so etwas wie eine virtuelle Heimat. Bei ihnen ist der Anteil an Spaß-Beiträgen, die also weder mit Portugal noch mit anderen ernsthaften Themen etwas zu tun haben, recht hoch. Das ist überhaupt nicht negativ gemeint, denn in einer virtuellen Heimat kann man auch Kontakt zu Menschen pflegen, die man wegen zu großer Entfernung oder wegen anderer Gründe nicht so leicht real besuchen kann. Ich bin allerdings der Meinung, dass sich Facebook dafür wesentlich besser eignet als ein Forum.

50 Prozent aller Beiträge werden im PGF von gerade mal 10 Mitgliedern (von insgesamt 1704) geschrieben. Im PFo sind es 13 von 2976 Mitgliedern.

Dabei muss aber berücksichtig werden, dass erfahrungsgemäß in vielen Internet-Foren die Administratoren und die Moderatoren zu dieser Gruppe zählen, also der Zielgruppe des Forums nicht zugerechnet werden können.

Im PGF sind die drei Topschreiber drei der sechs Moderatoren (ich trenne nicht zwischen Administrator und Moderator, lediglich zwischen Moderator und Betreiber sprich Besitzer des Forums). Auch der Betreiber gehört zur Topgruppe mit einem Gesamtanteil von 3,08 Prozent aller Beiträge (vor 6 Monaten: 2,61%).

Im PFo sieht das auch nicht anders aus. Hier gehören drei der vier Moderatoren zu den Vielschreibern, außerdem noch der Betreiber, der den absoluten Spitzenplatz mit 5,86 Prozent (vor 6 Monaten: 6,21%) unangefochten hält, sowie der User Portugal-News, der News aus Fremdquellen aggregiert (weitere 3,85%, gestiegen von 3,4%).

Hier ist vor allem auffällig, dass der Betreiber des PFo sich in den letzten 6 Monaten weniger (sichtbar) aktiv in seinem Forum beteiligt hat.

Grafik - Anteil der Beiträge des Betreibers an der Gesamtzahl der Beiträge im Portugalforum.org

PFo: Anteil der Beiträge des Betreibers an der Gesamtzahl der Beiträge

Die Grafik zeigt, dass dieser Trend konstant seit 1,5 Jahren besteht.

Die Beiträge

Wie eingangs gesagt, gliedern beide Foren die Beiträge in Themenbereiche auf. Das erleichtert den Besuchern die Übersicht und die gezielte Navigation zu einem gewünschten Thema.

Ein Thema besteht aus mindestens einem Beitrag (meistens bei den automatisch erzeugten News), kann aber auch einmal mehr als 23.000 Beiträge enthalten.

Grafik - Entwicklung der Beitragszahlen in Portugalforum.de und Portugalforum.org

Entwicklung der Beitragszahlen

Die Entwicklungskurve des PGF wächst zwar kontinuierlich, ist aber insgesamt sehr flach. Im PFo sieht dies anders aus, dort erhöht sich die Anzahl der Beiträge weiterhin rasant.

Ob dies als positives oder negatives Signal gewertet werden soll, muss jeder für sich selber entscheiden.

Ein schnelles Anwachsen der Beitragsanzahl könnte auf interessante Diskussionen schließen lassen. Genausogut könnte es aber auch bedeuten, dass ein großer Anteil nur aus sinnlosem Geplauder besteht, durch das man sich als Besucher erst hindurchzukämpfen hat.

Die beliebtesten 5 Bereiche im PGF sind:

BereichBeiträgeThemen
Auswandern, Leben & Arbeiten4.197472
Talkrunde4.139424
Land und Leute3.543813
Ferien genießen2.521496
Nachrichten aus Portugal2.186530

Die beliebtesten 5 Bereiche im PFo sind:

BereichBeiträgeThemen
Plaudern und diskutieren58.0041.036
Portugal Allgemein18.3171.838
Leben in Portugal14.6681.019
Urlaub in Portugal8.8911.035
Nachrichten aus Portugal5.9732.351

Die beliebtesten Themenbereiche sind in beiden Foren sehr ähnlich. Es sind jeweils die Bereiche vertreten, die sich mit dem Leben und dem Urlaub, sowie Portugal im Allgemeinen beschäftigen. Außerdem naturgemäß der Bereich, der eigens für Diskussionen von Themen vorgesehen ist, die sich nicht mit Portugal beschäftigen. Desweiteren nutzen beide Foren intensiv die Möglichkeit, News aus anderen Quellen in das Forum einzuspeisen.

Natürlich spiegelt sich die viel größere Beitragsanzahl des PFo auch in den Teilbereichen wider.

Auffällig bleibt aber der Bereich „Plaudern und diskutieren“, der extrem viele Beiträge enthält.

Das Thema hatte ich im September 2010 genauer betrachtet, will das hier also nicht wiederholen.

Interessant ist, dass der Anteil dieses Bereichs an der Gesamtanzahl der Beiträge leicht rückläufig ist.

Grafik - Anteil der Plauderecke im Portugalforum.org

Anteil von "Plaudern und diskutieren" an Gesamtanzahl der Beiträge

Ein Grund könnte sein, dass Anstrengungen unternommen wurden, die Anzahl der auf Portugal bezogenen Beiträge in anderen Bereichen zu erhöhen.

Ein anderer Grund könnte sein, dass aus den beliebten Wortketten und Strandclub-Threads die Luft raus ist.

Aber möglicherweise haben sich auch einfach die Mitglieder, die besonders aktiv im „Plaudern und diskutieren“ waren, zurückgezogen und lesen nur noch still mit.

Die Rubrik „Plaudern und diskutieren“ macht momentan fast 43% des PFo aus, beim PGF sind es knapp 14%.

Persönliche Treffen

Ein spezielles Auge werfe ich alle 6 Monate auf die Beiträge, in denen Mitglieder persönliche Treffen außerhalb des Forums planen.

Beide Foren haben dafür einen Bereich angelegt, der sich einmal „Portugalliertreffen“ und einmal „Forumstreffen“ nennt. Hier werden zwanglose Zusammenkünfte außerhalb des Internets organisiert.

Grafik - Beiträge zur Planung von persönlichen Treffen in Portugalforum.de und Portugalforum.org

Beiträge zur Planung von persönlichen Treffen

Die beiden Kurven sind weitestgehend deckungsgleich.

Erst mit gestreckter Skalierung werden die Unterschiede etwas deutlicher:

gedehnte Grafik - Beiträge zur Planung von persönlichen Treffen

Beiträge zur Planung von persönlichen Treffen - gedehnt

Auch in dieser Darstellung sind die Unterschiede marginal.

Man kann allerdings erkennen, dass dieses Thema im PFo in den letzten Monaten etwas mehr an Gewicht gewonnen hat. Das finde ich sehr begrüßenswert.

Dennoch sollte man bedenken, dass sich verglichen mit der großen Gesamtanzahl an Beiträgen verschwindend wenig Beiträge im PFo mit diesem Thema beschäftigen.

PGFPFo
Gesamtanzahl Beiträge30.559135.031
Beiträge zum Thema Real Life Treffen1.7341.760
Anteil5,67%1,30%
Nachrichten aus Portugal

Ich möchte dieses Mal gerne noch einen Blick auf den Bereich „Nachrichten aus Portugal“ werfen, den beide Foren mit gleichem Namen anbieten.

Hier laufen in der Regel automatisch Nachrichten aus anderen Quellen hinein, die in den meisten Fällen auch nicht weiter diskutiert werden, sondern als Einzelbeitrag stehen bleiben.

Im PGF scheinen fast alle Nachrichten moderiert zu sein, wozu vor allem auch die Angabe von meist mehreren Quellen inklusive Link darauf gehört.

Im PFo hingegen bestehen viele News nur aus einem ganz kurzen Text (der mitten im Satz abbricht) und einem Link, der zum Blog eines Forums-Mitglieds führt, vermutlich mit dem Ziel, vor allem den Traffic auf den eigenen Blog zu maximieren. Details und Quellen erfährt man erst dort.

Screenshot - Beitragsbeispiel einer News im Portugalforum.org

Beitragsbeispiel einer News im Portugalforum.org

Das PFo nutzt genauso wie das PGF nicht nur eine Quelle, sondern weitere wie „Perspektive Portugal“ (ebenfalls ein Blog). Am Beispiel der Nachricht „Nachbarschaftshilfe aus Spanien gegen die Maut“ lässt sich gut die unterschiedliche Qualität der News-Beiträge darstellen. Die beiden Screenshots stellen verkleinerte Abbilder dar. Per Mausklick erhalten Sie eine vergrößerte Darstellung.

Im PFo trägt der Artikel die Überschrift „Nachbarschaftshilfe [quelle: Perspektive Portugal]“ und ist über den folgenden Link im Original erreichbar: Nachbarschaftshilfe (Link: http://www.portugalforum.org/nachrichten-portugal/26602-nachbarschaftshilfe-quelle-perspektive-portugal.html) [quelle: Perspektive Portugal].

Screenshot - News-Beispiel aus dem Portugalforum.org

News-Beispiel zum Thema Maut im PFo

Im PGF lautet die Überschrift“[Perspektive Portugal] Nachbarschaftshilfe aus Spanien gegen die Maut“ und ist im Original hier erreichbar: [Perspektive Portugal] Nachbarschaftshilfe aus Spanien gegen die Maut

Screenshot - News-Beispiel aus dem Portugalforum.de

News-Beispiel zum Thema Maut im PGF

Natürlich macht die Aufbereitung einer News mehr Arbeit, mir als Leser ist es aber angenehmer, wenn ich auf einen Blick die Information erhalte und nicht erst, nachdem ich die Webseite gewechselt habe. Dann würde ich mir die Nachrichten aus dem Blog eher gleich direkt abonnieren und nicht den Umweg über ein Forum wählen.

Man findet allerdings sowohl im PGF als auch im PFo manchmal besonders kurze News.

In beiden Foren werden News nicht nur in den dafür vorgesehen Bereich importiert, sondern themenabhängig auch in andere Bereiche.

Besonders faszinierend finde ich alle Nachrichten von den Azoren … Sie wissen schon, diese Inselgruppe weit draußen im Atlantik.

Diese Nachrichten nehmen nämlich einen nicht unerheblichen Platz in beiden Foren ein.

Im PGF werden entsprechende Nachrichten quer über alle Bereiche verteilt, mal landen sie unter „Nachichten aus Portugal“, mal unter „Ferien genießen“ oder eben in irgendeinem anderen beliebigen Bereich, abhängig vom Inhalt der News.

Wer tatsächlich gezielt nach Nachrichten von den Azoren sucht, der muss genau das tun, die Suchfunktion bemühen.

Im PFo gibt es dafür einen eigenen Bereich, nämlich „Alles über die Azoren“. Immerhin 1.262 Beiträge in 1.221 Themen finden sich dort. Offensichtlich gibt es wenig Diskussionsbedarf, Fragen oder Rückfragen, denn die Anzahl der Beiträge ist praktisch identisch zu der Anzahl der Themen … ein Thema = ein Beitrag.

Der Bereich „Alles über Madeira“ ist anscheinend für weniger Besucher interessant, denn in 63 Threads gibt es gerade mal 386 Beiträge.

Immerhin erreicht „Urlaub in Portugal“ mit 1035 Threads fast das Niveau der Azoren, dafür aber mit 8.891 Beiträgen.

Zweifelsohne gehören die Azoren zu Portugal. Wer von Ihnen war denn schon mal auf den Azoren? Wer kennt denn wenigstens jemanden auf den Azoren? Ich vermute mal, dass es mehr Menschen gibt, die sich für Portugal im Allgemeinen und sogar für Madeira interessieren als für die Azoren. Daher frage ich mich, wieso die Azoren einen dermaßen großen Raum im PFo erhalten bzw. Madeira einen so kleinen.

Die Stimmung im Forum

Was soll ich groß zur Stimmung im PGF schreiben? Die Diskussionen sind meist kurz und knapp, eben sachlich und ohne viel Aufregung. Das einzige Highlight war mal im November/Dezember 2011 ein Mitglied, das zu jedem Thema seinen Senf dazugeben musste, meistens dabei aber nur erzählen wollte, wie übel Portugal und wie toll dagegen Brasilien sei. Seine Ansichten waren durchaus diskussionswürdig, machten es aber denjenigen, die mit ihm zu diskutieren bereit waren, durch die ewigen Wiederholungen und so manche wirre Formulierung nicht leicht. Letztendlich hat ihm dann niemand mehr geantwortet und seine Threads sind eingeschlafen.

Beispiel: Helmut! Wieso faellt es dir so schwer? – und OT

Ähnliches passiert auch immer wieder im PFo. Da gab es im Februar 2012 ein ähnliches Mitglied, das viele der anderen Mitglieder zur Weißglut gebracht hat. Dementsprechend wurden einige Posts auch sehr heftig in der Formulierung, so dass die Moderatoren eingreifen mussten.

Beispiel: OT von BaixaLX (Link: http://www.portugalforum.org/plaudern-diskutieren/26568-ot-baixalx.html)

Auffällig ist allerdings, dass das PFo viel von seiner Dynamik und Lebendigkeit verloren hat, es nähert sich dem PGF immer mehr an. Viele der früher sehr engagierten Mitglieder beteiligen sich nicht mehr aktiv oder haben dem Forum möglicherweise sogar ganz den Rücken gekehrt.

Eventuell hat auch die Tatsache ihren Teil dazu beigetragen, dass der Betreiber des PFo in einer emotionalen Minute einen Teil seiner Mitglieder als Lynchmob bezeichnet hat.

Das Moderatoren-Team hat sich dafür anschließend öffentlich entschuldigt (Link: http://www.portugalforum.org/ankuendigungen/26652-paar-worte-namen-teams.html), aber war das noch rechtzeitig?

Ich persönlich bin davon überzeugt, dass immer mehr Mitglieder der Portugalforen zusätzlich und mehr und mehr auch ausschließlich soziale Netzwerke wie Facebook nutzen, um Kontakte mit genau den Menschen zu pflegen, die sie um sich haben mögen. Problemfälle wie oben für beide Foren erwähnt, ergeben sich dort nicht. Den Informationsbedarf zu Portugal kann man inzwischen an vielen Stellen im Internet decken, nicht zuletzt mit Hilfe der bekannten Wikipedia.

Mein Fazit im März 2012:

Aktuell sind sowohl das Portugalforum.de als auch das Portugalforum.org (Link: http://portugalforum.org) recht langweilig. Popcorn-Drama ist wohl nicht mehr erwünscht. Deutlich an Bedeutung verlieren die Foren in ihrer Funktion als Community-Plattform für Portugal-Fans. Dieser Trend wird sich weiter fortsetzen.

Somit bleibt nur die Funktion eines News-Portals, dessen News man aber dann auch gleich in Facebook lesen kann, denn beide Foren exportieren ihre Beiträge natürlich nach Facebook.

Hin und wieder kommen noch kurze Anfragen von Urlaubern, die sich schnelle Hilfe zu aktuellen Fragen erhoffen und normalerweise auch erhalten.

Umso mehr macht es Sinn, dass sich die Betreiber zusammen mit den Moderatoren ernsthaft Gedanken über eine Zusammenlegung der Foren machen. Diese Forderung von mir ist nun nicht neu, hat aber an Sinnhaftigkeit nichts verloren.

Vor einigen Monaten hätte ich das PFo nicht empfohlen. Inzwischen hat sich der Betreiber weitgehend zurückgezogen, so dass man als Besucher von seinen unsäglichen Statements verschont bleibt.

Für welches der beiden Foren Sie sich also konkret entscheiden, ist aktuell egal.

01.05.2014 Hinweis: Da das Portugalforum.org sämtliche eingehende Links von meinem Webserver blockiert, habe ich mich entschlossen, die Links zu entfernen und nur noch in Klammern als Text anzugeben.

Du kannst die Kommentare per RSS 2.0 Feed abonnieren. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback von deiner Homepage setzen.
1 Kommentar
  1. Wolfgang sagt:

    Ein wichtiger Aspekt ist nicht berücksichtigt in den Ausführungen, nämlich dass viele Fragen schon längst beantwortet sind. Um fundierte Informationen zu bekommen muss man sich deshalb nicht unbedingt anmelden und fragen. Wir (PGF) haben immer eine sehr große Anzahl an Gästen, für die das Forum auch ohne große Streitereien sehr wohl Sinn macht. Darüber hinaus bieten wir für die meisten Fragen zu Portugal eine Portugal-Wiki, die ständig erweitert und aktualisiert wird unter http://www.leben-in-portugal.info. Facebook ist nur nach Datum geordnet. Für eine gezielte themenbezogene Informationen ist Facebook deshalb völlig ungeeignet. Ein Länderforum macht nach wie vor Sinn. Die Zusammenlegung beider Foren ist ein frommer Wunsch, der nicht wahrer wird, wenn man ihn oft wiederholt. Es würde auch nichts bringen, weil die meisten wichtigen Beiträge und Themen ohnehin doppelt vorhanden sind. Es bleibt abzuwarten, wie lange die alte Version von vBulletin noch funktioniert und wie lange die Betreiber die Foren finanziell noch aufrecht erhalten können bzw. wollen. Bei mir mache ich mir da wenig Sorgen. Bezüglich der Community, die angeblich fast gleich sein soll: Wir haben 2 regelmäßige Stammtische monatlich, einen in Cascais und einen an der Algarve. Diese sind immer gut besucht und wir sind stetig im Wachsen, ohne großes Trara. Es nützt nichts, wenn man 15 Beiträge hat um ein Treffen zu organisieren und hinterher findet es mangels Masse nicht statt. Da gibt die Statistik dann 15 Beiträge, die umsonst geschrieben wurden. Also irgendwie hinkt da Deine Statistik – ist ja auch egal. Wir machen jedenfalls werbefrei und ohne Spenden weiter wie bisher und sind da immer sehr gut damit gefahren. Es wird auch in Zukunft so bleiben, dass wir mehr sachbezogene Themen ohne große Streitereien haben werden. Was und wie sich das andere Forum entwickelt oder nicht, ist nicht unser Problem. Es wäre nur schade, wenn dann ein 2. Mal alle Beiträge verschwinden würden.

Dein Kommentar