FeWos – Svens Gedankensplitter http://blog.sevke.net Querbeete Gedanken, Meinungen und Interessen Sun, 22 Oct 2017 15:45:43 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.1 http://blog.sevke.net/wp-content/uploads/2016/03/cropped-think-622166_960_720-150x150.jpg FeWos – Svens Gedankensplitter http://blog.sevke.net 32 32 27620428 Der Monica Isabel Beach Club in Albufeira – Review http://blog.sevke.net/2005/06/07/der-monica-isabel-beach-club-in-albufeira-review/ http://blog.sevke.net/2005/06/07/der-monica-isabel-beach-club-in-albufeira-review/#respond Tue, 07 Jun 2005 14:01:06 +0000 http://blog.sevke.net/?p=3528 Fliesenbild des Monica Isabel Beach ClubsPortugiesische Kategorie:
grüner Sterngrüner Sterngrüner Sterngrüner Stern

Der folgende Bericht beinhaltet hauptsächlich subjektive Eindrücke, die um einige Informationen von Reiseveranstaltern ergänzt wurden.

Er basiert auf unserem ersten Bericht vom September 2000.

 
Ein paar Vorbemerkungen:

Seit der Veröffentlichung des ersten Berichtes haben mich einige E-Mails erreicht, die meine Beobachtungen aus dem Jahr 2000 zum Teil bestätigten, andere widersprachen aber auch heftig. Leider hat sich bisher nur Olaf Huth (ebenfalls 2000) bereit erklärt, einen eigenen Bericht zu schreiben, den ich natürlich gerne zusätzlich veröffentlicht habe. Die Einseitigkeit einer einzelnen persönlichen Meinung kann nur durch die Gegenüberstellung anderer Erfahrungen ein ausreichend detailliertes Bild ergeben. Ich möchte Sie daher ermuntern, mir Ihren eigenen Bericht für eine Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen. Es besteht auch die Möglichkeit eines Erfahrungsaustausches in meinem Diskussionsforum. Weiter hängen alle Beobachtungen natürlich vom jeweiligen Tag, vom gerade beschäftigtem Personal, aber auch vom eigenen Gemütszustand ab. Vielleicht ist bei Ihrem Besuch alles ganz anders als bei unserem.

Manche Beobachtungen mögen arg pingelig erscheinen, deswegen möchte ich anmerken:

  1. Wenn man genug sucht, findet man immer irgendetwas, was nicht hundertprozentig perfekt ist
  2. In Südeuropa wie in Portugal ticken die Uhren anders

Gerade Punkt 2. macht uns Südeuropa sympathisch, lassen Sie uns also manche Unzulänglichkeit einfach mit einem „was soll´s“ beiseite schieben. Wenn Sie etwas in Ihrem Appartement finden, das zu Punkt 1 einzuordnen ist, wie zum Beispiel eine defekte Glühbirne, dann melden Sie das bitte der Rezeption. Nach unserer Erfahrung werden Ihre Wünsche innerhalb eines Tages erledigt.

Wir hatten Gelegenheit, mit der Hotel-Direktion direkt über Verbesserungspotenzial zu diskutieren. Mit etwas Glück ziehen Sie bereits einen Nutzen daraus.

Hier zum Abschluß noch einmal der Hinweis auf unseren ersten Bericht vom September 2000.

Aber lassen Sie uns jetzt einmal sehen, was sich in fünf Jahren geändert hat!

 

Monica Isabel Beach Club in Albufeira - Totalansicht aus der Luft

Die Ferienanlage Schriftzug des Monica Isabel Beach Clubs entstand 1994 durch Zusammenlegung der Apartmentsiedlung „Forte São João“ und des Aparthotels „Monica-Isabel“. Sie liegt direkt oberhalb des Strandes „Praia do Forte de São João“, der damit quasi zum Hausstrand avanciert. Das Hotel selber hat vier portugiesische Sterne, während die Ferien-Häuser zur Zeit nur drei Sterne haben. Aktuell werden alle Appartements durch entsprechende Maßnahmen aufgewertet, so dass in Kürze damit zu rechnen ist, dass die gesamte Anlage über vier Sterne verfügt.

Foto des Eingangsbereichs des Monica Isabel Beach Club Hotels in Albufeira

Von der Landseite aus kann man das große Hotel gar nicht sehen

Im Gegensatz zu unserem letzten Besuch wurde unser Gepäck diesmal von unserem Mietauto ins Hotelzimmer gebracht. Wir hatten uns für eine Buchung im Hauptgebäude entschieden, da wir vor 5 Jahren in einem der Ferienhäuser untergebracht waren. Wenn Sie sich dem Hotel über eine kleine Nebenstraße nähern, werden Sie sich zunächst überrascht fragen, wo sich denn das achtstöckige Gebäude befindet. Das Foto zeigt, wie Ihr erster Eindruck sein wird. Das achtstöckige Hauptgebäude wirkt nur von der Strandseite her groß, da es sich an den Steilhang schmiegt.

Foto des Strandwegweisers im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Hier geht es zum Strand!

Der Strand ist übrigens sehr feinkörnig und sehr sauber. Wir konnten beobachten, dass die Stadtverwaltung auch tagsüber unterwegs war, um liegengelassenen Müll einzusammeln. Natürlich drängen sich die meisten Menschen direkt unterhalb der Ferienanlage am Strand, aber der Strand ist auch bei Flut noch breit genug, um nach Westen oder Osten auszuweichen. Für Schatten sollten Sie entweder durch einen mitgebrachten oder durch einen der mietbaren Sonnenschirme sorgen. Wir empfehlen, sich nicht direkt an die Felsen der Steilküste zu legen, leider unterliegt die Küste hier wie überall der Erosion. Viele Warnschilder weisen darauf hin, dass Steine vom Felsen abbröckeln können.

Für Ihr Appartement erhalten Sie nach wie vor nur einen Zimmerschlüssel. Wir hatten unsere Gewohnheit, den Schlüssel immer bei uns zu tragen aber so umgestellt, dass wir den Schlüssel nun immer an der Rezeption abgaben. So konnte er nicht verlorengehen, war aber immer verfügbar, selbst wenn man den Tag einmal nicht gemeinsam mit Partner oder Familie verbrachte.

Foto der Glaswände, die als Windschutz dienen

Neue Windschutzwände für den Außenbereich

Die Live-Bühne wurde am 3. Juni in Betrieb genommen (nach der Winterpause), die Veranstaltungen fanden bis dahin im Rezeptionsgebäude statt und waren in den Appartements nicht zu hören. Da es sich gezeigt hatte, dass der Sitzbereich vor der Bühne am Abend sehr zugig sein kann, wurden inzwischen Windschutzwände aus Acrylglas installiert. Vor allem die Kinder lieben die ausgelassene Stimmung zwischen Bar und Bühne und tanzen auch gerne selber auf der Bühne, wenn gerade keine Veranstaltung stattfindet zur Live-Musik von Douglas. Vielleicht erlauben Sie Ihren Kindern, nach dem Abendessen, also ab ca. 21:00 Uhr, noch wach zu bleiben und mit anderen Kindern auf der Bühne zu toben. Sie können sich währenddessen ein Bier an der Bar gönnen. Das Hotel lässt sich übrigens inzwischen auch „all-inclusive“ buchen.

Preisliste für den internet Zugang im Monica Isabel Beach Club - Albufeira

Preisliste für den Internet Zugang

Gleich an der Rezeption fiel uns die Installation zweier Internetarbeitsplätze auf. Ich habe diese Plätze zwar nicht selber genutzt, da mich meine Ausstattung unabhängig von festen Zugängen macht, beurteile diese Plätze aber als positiv. Die Preise dafür sehen Sie rechts (Stand Juni 2005). Die beiden Arbeitsplätze sind mit Flachbildschirmen ausgestattet.

Foto des Buffets im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Das Buffet im Monica Isabel Beach Club

Speisenbeschriftung beim Buffet im MIBC in Albufeira

Das Buffet wird von Köchen bewacht!

Die Mahlzeiten nehmen Sie vorzugsweise im Restaurant ein. Das Buffet wurde neu und optisch sehr ansprechend umgebaut. Inzwischen gibt es auch eine Beschriftung der Speisen, die auf kleinen Schildern in den Händen von Koch-Figuren präsentiert werden.

Neben den Hauptmahlzeiten gibt es zusätzlich ein vegetarisches Gericht und ein separates Buffet mit italienischer Küche. Ergänzt wird das durch eine Salatbar und eine Theke mit Nachspeisen. Ihnen stehen verschiedene Fruchtsäfte aus dem Automaten zur Verfügung. Auch Früchte in wechselnder Auswahl werden knackfrisch angeboten.

Als auch einmal Sardinen angeboten wurden, freuten wir uns besonders. Natürlich ist das nicht jedermans Sache, aber für uns gehören gegrillte Sardinen einfach zu Portugal.

Wie vor fünf Jahren ist das Servicepersonal sehr aufmerksam und schnell. Während der Sommermonate (ab dem 1. Juni) gibt es abends statt Papier- Stoffservietten.

Foto eines Kindes im Kinderpool des Monica Isabel Beach Clubs in Albufeira

Plantschen im Kinderbecken macht Spaß!

Das Kinderschwimmbecken beim Swimming-Pool hatten wir vor 5 Jahren als gesundheitsgefährdend bewertet. Entweder hatten wir damals nur zwei schlechte Wochen erwischt, oder es hat sich Grundlegendes geändert. Jedenfalls haben wir weder einen Chlorgeruch feststellen können, noch haben sich Kinder über Brennen in den Augen oder auf der Haut beschwert. Das Foto zeigt klares Wasser, und unserem Sohn scheint es Spaß zu machen.

Foto des 2. Swimming-Pools im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Der 2. Swimming-Pool im MIBC

Auf dem ehemaligen Gelände des kleinen Kinderspielplatzes gibt es jetzt einen zweiten zusätzlichen Pool mit einer kleinen Bar, der allerdings während unseres Aufenthaltes noch nicht geöffnet war. Hier wurde auf eine Betonliegefläche zugunsten eines Rasens verzichtet, was unserer Meinung eine gute Entscheidung war. Vom Hotel aus erreichen Sie beide Pools am bequemsten über den durchgehenden Aufzug direkt bei der Rezeption im Erdgeschoss. Im Aufzug ist auch genug Platz für einen Kinderwagen, so dass Sie sich den mühsamen Weg den Berg runter bzw. hoch sparen können.

Gesamtansicht des Kindergartes des Monica Isabel Beach Club Hotels in Albufeira

Spielende Kinder im Kidsclub

Direkt zwischen dem neuen Pool und Appartement Block D befindet sich nun der betreute Kinderclub, der auch die Geräte des Spielplatzes beherbergt. Der Kiddz Club ist ruhig und nicht mehr direkt an der Straße gelegen. Zusätzlich ist das Gelände eingezäunt, so dass Ihre Kinder nicht versehentlich vor ein Auto laufen können. Zum Kinderclub gehört auch ein Gebäude, in dem gemalt und gebastelt werden kann. Während unseres Aufenthaltes gab es eine deutschsprachige Kinderbetreuung.

Foto des Indoor Pools des Monica Isabel Beach Club Hotels in Albufeira

Auch innen können Sie baden – vorteilhaft außerhalb der Hochsaison

Der Indoor Pool machte diesmal einen besseren Eindruck. Das Wasser sah sehr sauber aus. Die Duschköpfe waren in Ordnung. Wem das Wasser in den Außenpools und im Atlantik zu kalt ist, sollte es einmal hier probieren. Die Rückwand des Raumes wurde mit einem Wandbild versehen, dass schwimmende Define darstellt. Dieses Motiv findet sich immer wieder in der Anlage. Ausserdem wurde der Anteil der Kunstrasenfläche reduziert und durch Fliesen ersetzt. Dadurch kann das Wasser leichter abtrocknen.

Meerblick Foto vom Monica Isabel Beach Club Hotel in Albufeira

Aussicht aus Appartement 702 in Richtung Albufeira

Foto des Türschildes von Appartement 702 im Monica Isabel Beach Club Hotel in AlbufeiraWir haben im Hauptgebäude im Zimmer 702 MI gewohnt, unserer Einschätzung nach eines, wenn nicht das größte Appartement im Haus. Das Appartement ist außerordentlich geräumig. Es besteht aus einem Flur, einer separaten Küche, einem Bad, einem Wohnzimmer und einem Schlafzimmer. Die beiden Wohnräume sind getrennt klimatisiert. Wie in Portugal üblich, werden die Räume nicht zentral klimatisiert, sondern über einzelne Klimageräte, die an der Außenmauer, zumeist auf dem Balkon (und dadurch den optischen Eindruck der Außenfassade nicht störend), angebracht sind. Die Suite befindet sich direkt unter dem Restaurant. Vom Restaurant-Betrieb werden Sie nicht gestört, einzig das Hin- und Herschieben der Stühle auf dem Fliesenboden hören Sie, falls Sie sich zu den Mahlzeiten im Appartement aufhalten sollten. Von hier genießen Sie natürlich einen einzigartigen Blick. Schon im Appartement war der Blick hervorragend (lesen Sie unseren alten Bericht). Hier befinden Sie sich aber vom Strand aus gesehen im 7. Stock und schauen über die Ferienanlage hinweg nach Westen. Wohn- und Schlafzimmer liegen nebeneinander und sind nach Westen ausgerichtet. Beide Zimmer sind auf der Westseite durchgehend mit Fenstern versehen. Außerdem gibt es je einen kleinen überdachten Balkon, der aber nur Platz für zwei Stühle und einen kleinen Tisch lässt. Die Räume sind durch die großen Fenster sehr hell, es sei denn, sie ziehen die doppelten Vorhänge vor, die den Raum absolut abdunkeln. Wenn es Ihnen zu warm wird, haben Sie die Klimaanlage zur Verfügung, um die Räume wieder herunter zu kühlen. Alle Appartements im Hauptgebäude verfügen über Klimageräte. Die Ferienhäuser werden nach und nach ebenfalls mit einer Klimaanlage ausgestattet. Im Einzelfall kann es aber vorkommen, dass eine Ferienwohnung noch keine Klimatisierung aufweisen kann. Darauf sollten Sie gegebenenfalls achten, falls Ihnen dies wichtig ist. Die Räume sind alle sehr sauber, die Wände sind mit maritimen oder portugiesischen Motiven geschmackvoll dekoriert.


Callage von vier Wandbildern im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Das Wohnzimmer im Appartement 702 im Monica Isabel Beach Club Hotel

Das Wohnzimmer im Appartement 702

Das Wohnzimmer ist mit einer Essecke (Tisch, fünf Stühle), zwei Kommoden, einem (Doppel-)Schlafsofa, zwei kleinen Tischen und drei Einsitzern ausgestattet. Beide Wohnräume verfügen über einen kleinen Fernseher, der sein Signal von einem Satelliten bekommt. Bei uns waren RTL und 3Sat als deutschsprachige Sender eingestellt. Das durchgehend gute Wetter ließ uns aber an andere Dinge denken als an Fernsehen.

Das Schlafzimmer im Appartement 702 im Monica Isabel Beach Club Hotel in Albufeira

Und hier das Schlafzimmer in unserem Appartement

Das Schlafzimmer besteht aus den obligatorischen Betten auf Rollen, die aber hier endlich einmal zu einem Doppelbett zusammengeschoben waren. An beiden Seiten gibt es ein Nachttischchen mit je einer getrennt schaltbaren Lampe. Weiter gab es ein zusätzliches Ausklappbett, auf dem unser Sohn schlief. Ergänzt wurde die Einrichtung durch einen Einsitzer und eine Abstellfläche für den Fernseher, die zusätzlich über zwei Schubladen verfügt. Eine Innenwand war komplett zu einem Einbauschrank ausgebaut, so dass Sie genug Platz für Ihre Kleidung finden. Erstaunt hat uns, dass sogar ein Bügelbrett mit einem Bügeleisen bereit stand, falls Sie doch einmal ein T-Shirt im Waschbecken durchwaschen wollen. Auf dem Foto kommt die Geräumigkeit nicht richtig zur Geltung.

Das Bad im Appartement 702 im Monica Isabel Beach Club Hotel in Albufeira

Der große Spiegel im Bad mit Fliesen-Rahmen

Das Bad besteht aus zwei Teilen, im ersten befindet sich ein Doppelwaschbecken vor einem großen Spiegel, der von einer Fliesenbordüre umrahmt ist, die das maurische Bogenmotiv des Clubs wiederholt. Der zweite Bereich ist für die Badewanne, die Toilette und das Bidet bestimmt. Alle Wasserhähne inklusive dem in der Küche sind Einhandmischer. In einem Körbchen stehen Ihnen einzeln verpackte kleine Seifen-Stückchen ausreichend zur Verfügung. Einen Fön können Sie sich kostenlos an der Rezeption ausleihen oder Sie bringen sich einen von zu Hause mit.

Blick in die Küche des Appartements 702 im Monica Isabel Beach Club Hotel in Albufeira

Im Appartement 702 gibt es eine sehr große Küche

Die Küche enthält unglaublich viele Schränke. Als Grundausstattung sind Besteck und Geschirr für 4 Personen vorgesehen. Wenn Sie mehr benötigen, melden Sie sich einfach bei der Rezeption. Der elektrische Herd verfügt über 4 Platten und einen Ofen, darüber befindet sich ein Dunstabzug. Weiter gibt es einen Kühlschrank mit einem 3-Sterne-Fach für Eiswürfel. Zum Kochen gibt es drei große Töpfe, allerdings keine Pfanne. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Sie angesichts des Panorama-Restaurants und der in der näheren Umgebung zahlreich vorhandenen Restaurants selber kochen wollen. Ein besonderer Clou ist der Wasserkocher, mit dessen Hilfe Sie sich auch mal selber einen Tee oder einen Kaffee aufbrühen können. Das Besteck wird übrigens durch Flaschenöffner und Korkenzieher vervollständigt. Das hatten wir vor fünf Jahren moniert. Immerhin ist Portugal ein Wein-Land, so dass Gäste wahrscheinlich auch einmal abends auf dem Zimmer eine Flasche Wein trinken möchten. Auch ein Wischlappen fanden wir, was auch sehr gut war, denn uns ist ein Radler/Alsterwasser in einer Plastikflasche gleich bei der Ankunft auf den Boden gefallen und geplatzt. So waren wir in der Lage, das Problem schnell selber zu beseitigen, ohne die Rezeption dafür bemühen zu müssen. Handfeger und Schaufel sind weiterhin keine „an Bord“, laut Direktion haben sich Gäste darüber beschwert und gesagt, dass sie im Urlaub seien und nicht selber putzen wollten.

Im Flur befindet sich noch ein weiterer großer Einbauschrank, so dass Sie auch wirklich alles verstauen können, was Sie in Koffern mitgebracht haben.

Informationsblatt über die Öffnungszeiten im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Eine vergrößerte Darstellung erhalten Sie, wenn Sie auf das Bild klicken.

Klicken Sie auf das Bild auf der linken Seite, um Informationen zu den Öffnungszeiten der Hotel-Einrichtungen zu erhalten. Sie finden dort auch Infos zu den Abfahrtterminen des Shuttle-Busses nach Albufeira.

Hinweisschild auf das Wassersportangebot im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Wollen Sie Wassersport betreiben?

Auf dem Bild rechts erhalten Sie einen Überblick über das Wassersportangebot eines privaten Anbieters am Strand.

Alle bekannten Reiseveranstalter führen den Schriftzug des Monica Isabel Beach Clubs in ihren Katalogen. Allerdings kann sich das von Jahr zu Jahr ändern, so dass wir Ihnen hier keine Liste anbieten.

Homepage: http://www.grupofbarata.com
E-Mail Adresse: monicaisabel@grupofbarata.com
Telefon: +351 289 599 200
Fax: +351 289 5599 299

]]>
http://blog.sevke.net/2005/06/07/der-monica-isabel-beach-club-in-albufeira-review/feed/ 0 3528
Ferienhaus »A Casinha« in Lagos http://blog.sevke.net/2002/05/10/ferienhaus-a-casinha-in-lagos/ http://blog.sevke.net/2002/05/10/ferienhaus-a-casinha-in-lagos/#respond Fri, 10 May 2002 09:40:45 +0000 http://blog.sevke.net/2002/05/10/ferienhaus-%c2%bba-casinha%c2%ab-in-lagos/ der Name des Ferienhauses A Casinha als Kachelbild

Der folgende Bericht beinhaltet hauptsächlich subjektive Eindrücke.
Alle Hinweise bitten wir deswegen mehr als Information denn als Bewertung aufzufassen. Was den einen stört, mag der andere besonders schätzen.
A Casinha kann bei Combina gebucht werden.

Sven Sevke, Mai 2002

A Casinha in der Totalen

»A Casinha« liegt am südwestlichem Stadtrand von Lagos und ist nicht leicht zu finden. Wer das Ferienhaus über Combina bucht, ist auf der sicheren Seite, weil er von einem Treffpunkt in Lagos bis zur Ferien-Unterkunft gelotst wird. Die Anfahrt erfolgt über einen ausgewaschenen Sandweg, tiefergelegte Autos haben hier keine Chance.

Der Vorteil ist, dass es keinerlei Durchgangsverkehr gibt und man somit von Straßengeräuschen verschont bleibt. Natürlich dringen die Stadtgeräusche von Lagos immer mal wieder herüber, aber das kann eigentlich nur jemanden ärgern, der das Exil sucht. Solche Menschen sollten aber lieber im Alentejo Urlaub machen.

Bouganville

Im Garten finden sich zum einen Feigen-, Mandarinen-, Orangen-, Zitronen- und Mandelbäume, weiter Salat, Mais, Kartoffeln, Bohnen, Wein usw, dann aber auch schöne Geranienhecken, die den Pool umsäumen, Rosen, Strelizien, Bougainvillen, Zistrosen und eine Menge kräftig blühende Bodendecker. Direkt vor dem Ferienhaus befindet sich ein größerer Bereich mit Blumen, so dass der Blick aus dem Fenster immer schön ist.

schöne Blume
schöne BlumeDas Grundstück besteht weitestgehend aus einem Nutzgarten, an dessen oberen Ende das kleine Haus der Vermieter liegt. Am gegenüberliegenden (Süd-)Ende befindet sich das kleine Ferienhaus »A Casinha«. In der Nähe des Hauses, das die Vermieter (ein älteres portugiesisches Ehepaar) bewohnen, gibt es ein weiteres, größeres Ferienhaus für vier Personen, das über einen eigenen Swimming-Pool verfügt. Dieser darf von Gästen des kleinen Ferienhauses benutzt werden, wenn das größere Haus nicht belegt ist.

Blick ins Wohnzimmer

Durch eine Tür kommt man in den Wohnraum, der links durch einen großen offenen Küchenbereich ergänzt wird. An der linken Seite der Küche schließt sich ein kleines Bad an. Auf der anderen Seite des Wohnraums schließt sich ein Schlafzimmer an. Das gesamte Gebäude hat Bodenfliesen, im Wohnraum einen Teppich und im Schlafzimmer zwei kleine Läufer. Das Haus ist sehr hell und sauber. Durch die Ausrichtung nach Osten heizt es sich im Sommer nicht sehr auf, im Westen grenzt unmittelbar der Nachbar an, so dass sich dort auch keine Fenster befinden. Insgesamt ist »A Casinha« sehr luftig gebaut. Für uns hatte das allerdings den Nachteil, dass wir etwas froren, weil wir eine Woche mit sehr regnerischem und kaltem Wetter erwischt hatten. Über eine Heizung verfügt das Gebäude nicht.

Blick in die Sofa-Ecke des Wohnzimmers
Im Wohnraum befinden sich eine zweisitzige Couch, ein Sessel, ein Tischchen, ein Esstisch mit vier Stühlen, ein kleines Regal, eine Art Sideboard auf Rädern (als Abstellfläche) sowie ein kleiner dreiteiliger Wohnzimmerschrank mit Vitrine und Regalen. Der Fernseher empfängt vier portugiesische Programme über Antenne, ein Satelliten-Empfänger ist nicht vorhanden.

Das Schlafzimmer hat einen geräumigen Schrank und eine Kommode, so dass ausreichend Platz für Ihre Kleidung vorhanden ist. Ausserdem gibt es zwei Einzelbetten, die zusammengestellt wurden und ein, für portugiesische Verhältnisse riesiges Bett von 1,80 x 1,80 m ergibt. So ist es möglich, dass ein Kleinkind mit im Bett schlafen kann. Ein Kinderbett ist nicht vorgesehen.
Blick in die Küche des Ferienhauses A Casinha in Lagos
Die Küche ist für zwei Personen reichlich mit Geschirr und Besteck ausgestattet. Sie verfügt über eine Kühlschrank/Gefrierfach-Kombination, einen Gasherd, einen Toaster und eine Kaffeemaschine. Eine Waschmaschine ist leider nicht vorhanden, obwohl dafür ausreichend Platz vorhanden ist. Die vielen Schränke der Einbauküche werden Sie ohnehin nicht benötigen. Das Fenster in der Küche hat ein Fliegengitter, bei den anderen Fenstern müssen Sie darauf verzichten.

Das Badezimmer hat eine Dusche und einen Schrank, der genug Platz für Ihre Badartikel bietet. Eine Badewanne fehlt. Das Heißwasser wird durch einen Gas betriebenen Durchlauferhitzer erzeugt, der sich ausserhalb des Hauses vor der Küche befindet. Das Wasser ist zwar heiß genug, aber der Wasserdruck ist nur mäßig, was gerade mal so zum Duschen reicht. Im übrigen hatte das Wasser eine bräunliche Färbung, was manchmal vorkommt, wenn es irgendwo einen Rohrbruch gab, und die rote Erde in das Rohr gelangen konnte. Die Ursache für die Verunreinigung in unserem Wasser ist uns nicht bekannt. Zum Trinken und zum Kaffeekochen haben wir auf käufliches Mineralwasser zurückgegriffen.

Bei unserem Besuch ließ sich die Tür zwischen Küche und Badezimmer nicht verschließen. Wir wollen nicht ausschließen, dass dies kurzfristig in Ordnung gebracht wird. Uns hat es nicht weiter gestört.

»A Casinha« verfügt nicht über eine Terrasse, allerdings sind um das Gebäude (es sind eh nur zwei Seiten erreichbar) Fliesen angelegt. Auf der Nordseite, direkt neben dem Tor zur Einfahrt, bleibt immerhin Platz für einen kleinen Tisch mit zwei Stühlen. Die Lage lädt aber vermutlich nur im Hochsommer ein, sich dort aufzuhalten.

Etwas verwirrt hat uns die Anordnung der Lichtschalter, Sie werden anfangs ein wenig Mühe haben, den richtigen Schalter zur richtigen Lampe zuzuordnen. Dafür war unser Sohn zuständig, der uns mit dem ständigen Aus- und Eingeschalte nervte, dafür aber schnell heraushatte, welchen Schalter er für welche Lampe drücken musste.

Sollten Sie das Glück haben, den Pool benutzen zu dürfen, so werden Sie sich über ein ovales Becken freuen, das durch ein kleines Extra-Becken für Kleinkinder ergänzt wurde. Das Wasser wird zwar nicht beheizt, aber Anfang Mai hatte das Wasser zwischen 18 und 21 Grad, was wir an einem Wasser-Thermometer ablesen konnten. Am Pool steht ein Sonnenschirm mit zwei Liegen. Auflagen müssen Sie aber selber mitbringen.

der kleine Pool beim Ferienhaus A Casinha in Lagos

Das portugiesische Ehepaar, das die beiden Ferienhäuser auf ihrem Grundstück vermietet, ist sehr zurückhaltend und sehr freundlich. Das gilt übrigens auch für Kinder. Heiko durfte zum Beispiel die Hühner mit Mais füttern. Wenn Sie sich nicht völlig danebenbenehmen, haben Sie eine gute Chance, mal einen Salat oder was der Garten sonst gerade anbietet, zu bekommen. Die Senhora kümmert sich selber um eine Zwischenreinigung und den Handtuchwechsel. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, geschah dies zweimal in der Woche.

Ein bisschen stören kann den einen oder anderen, dass sich vor dem Haus, wenn auch ausserhalb des normalen Blickfelds aus den Fenstern, Bau-Schutt zu einem Haufen angesammelt hat. Ich gehe davon aus, dass dieser Haufen im Laufe der Zeit verschwinden wird.

Zum Strand können Sie zwar zu Fuß gehen, wenn Sie die richtigen Schleichwege finden, ansonsten empfehlen wir aber dringend einen Mietwagen. Am nächsten wird wohl der Strand „Porto de Mós“ sein. Dabei handelt es sich aber keineswegs um einen einsamen Strand. Dafür gibt es dort in Form von drei Restaurants/Cafés die Möglichkeit zu essen. Für den Fall, dass Sie Ihr Auto einmal stehen lassen wollen, finden Sie auch direkt am Strand eine Bushaltestelle.

Zu Lagos selber will ich an dieser Stelle nicht viel sagen. Sie ist wohl eine der am stärksten expandierenden Städte der Algarve. So finden Sie dort für Ihre Selbstversorgung leicht erreichbar einen Lidl und einen Modélo, ausserdem auch einen Pingo Doce (etwas teuer) und einen Intermarché. Zum bekannten Strand „Meia Praia“ ist es auch nur ein Katzensprung. Lassen Sie sich nicht von den neuen Appartement-Blocks am Anfang des Strandes abschrecken und fahren Sie einfach etwas weiter in Richtung des Golfplatzes „Palmares“. Dort wird es dann besser und Sie haben Ihre Ruhe.

]]>
http://blog.sevke.net/2002/05/10/ferienhaus-a-casinha-in-lagos/feed/ 0 87
Der Monica Isabel Beach Club in Albufeira http://blog.sevke.net/2000/09/23/monica-isabel-beach-club-albufeira/ http://blog.sevke.net/2000/09/23/monica-isabel-beach-club-albufeira/#respond Sat, 23 Sep 2000 20:57:50 +0000 http://blog.sevke.net/?p=3293 Fliesenbild des Monica Isabel Beach ClubsPortugiesische Kategorie:
grüner Sterngrüner Sterngrüner Stern

Der folgende Bericht beinhaltet hauptsächlich subjektive Eindrücke, die um einige Informationen von Reiseveranstaltern ergänzt wurden.

Da wir mit zwei Kleinkindern (3 Jahre und 7 Monate) unterwegs waren, werden wir auch immer wieder Hinweise einflechten, in wie weit die Anlage für Kinder geeignet ist.

 

Monica Isabel Beach Club in Albufeira - Totalansicht aus der Luft

Die Ferienanlage Schriftzug des Monica Isabel Beach Clubs entstand 1994 durch Zusammenlegung der Apartmentsiedlung „Forte São João“ und des Aparthotels „Monica-Isabel“. Sie liegt direkt oberhalb des Strandes „Praia do Forte de São João“, der damit quasi zum Hausstrand avanciert.

Foto der Vorderseite des Monica Isabel Beach Club Hotels in Albufeira

Die Vorderseite des Monica Isabel Beach Club Hotels in Albufeira – 2000

Das Hotelgebäude erstreckt sich über acht Stockwerke, die aber in ihrer ganzen Pracht nur vom Strand aus betrachtet werden können. Durch die Hanglage sind vom Land her gerade mal drei Stockwerke übrig geblieben. Folgerichtig befindet sich die Rezeption auch im 6. Stock.

Foto der Rückseite des Monica Isabel Beach Clubs in Albufeira

Die Rückseite des Monica Isabel Beach Clubs in Albufeira, vom Pool aus fotografiert – 2000.

Vor der Zusammenlegung der Ferienanlage mit dem Hotel war der Haupteingang aber offensichtlich auf der Meerseite und dort im Erdgeschoss, denn dort befindet sich noch ein verwaistes Foyer und eine nicht mehr genutzte Rezeption.

Foto des dunkle Indoor-Pool des Monica Isabel Beach Clubs in Albufeira

Der dunkle Indoor-Pool des MIBC

Gleich links davon ist ein kleines Hallenbad, das einen sehr verwahrlosten Eindruck machte. Wir stellten einen starken moderigen Geruch fest, waren uns aber nicht sicher, was die Ursache dafür war. Um das eigentliche Becken ist ein grüner Kunstrasen ausgelegt, der mit Wasser und Sand vollgesaugt war. War dies die Ursache?

Wahrscheinlicher schien es, dass der Geruch direkt vom Wasser entstand. Es stellt sich die Frage, ob dieses Bad ohne Gefährdung der eigenen Gesundheit überhaupt genutzt werden kann. Die meisten Leute werden ohnehin eher vom Swimming-Pool oder vom Atlantik angezogen.

Es gab auch eine Dusche, die ungünstig direkt neben dem Eingang platziert war. Bei unserem Besuch kam zwar noch Wasser aus der Dusche, das aber wegen eines defekten Duschkopfes in alle Richtungen gespritzt wurde. Weitere Duschen gibt es in einem Nebenraum, wo sich auch eine Toilette befindet. Aber auch bis hierher war der moderige Geruch deutlich wahrnehmbar.

Übersichtsplan vom Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Übersichsplan
für eine größere Darstellung bitte anklicken

Die Anlage gliedert sich auf in das Hotel und in so genannte „Blöcke“, geschlossenen Einheiten von Ferienwohnungen in Reihenhaus-Charakter. Nur der Block D ist ein etwas abgesetztes Gebäude in Wohnblock Bauweise. Optisch sind die Häuser genauso wie das Hotel recht ansprechend. Alle Fenster und Balkone des Hotels sind im maurischen Stil in Bogenform ausgeführt.

Blick vom Monica Isabel Beach Club nach Albufeira

Blick vom MIBC nach Albufeira

Das Wahrnehmen des Atlantiks ist durch die Lage der Anlage sehr intensiv, vor allem im Wohnblock A hören Sie den ganzen Tag die Brandung und nehmen den Salzgeruch wahr.

Das Hotel bietet 61 Wohnungen für 2 und 3 Personen (jeweils optional plus einem Kind), die insgesamt moderner und besser ausgestattet sind als die Wohnungen in der Ferienanlage (263, je nach Reiseveranstalter verschiedene Angaben).

Die meisten Wohnungen im Hotelgebäude, vor allem natürlich in den oberen Etagen, haben einen hervorragenden Meerblick. Im Westen blickt man auf das weiße Häusermeer von Albufeira, was sowohl tagsüber als auch nachts optisch anregend ist. Die Stadt ist weit genug entfernt, um jede Belästigung durch Lärm und Gestank zu verhindern.

Foto der Showbühne des Monica Isabel Beach Clubs in Albufeira

Die Showbühne des MIBC, am Tage natürlich langweilig.

Zu Ihrer Unterhaltung stehen im Rezeptionsgebäude vor dem Hotel ein Billard-Tisch, ein Tischtennis-Raum und mehrere Video-Spielautomaten bereit.

Hier finden Sie auch eine Bar, die Anreisenden und Abreisenden die Wartezeit auf den Transfer-Bus zum Flughafen verkürzen helfen. Die Bar ist ausserdem abends Treffpunkt für die verschiedenen Live-Auftritte auf einer kleinen Open-Air Bühne. Nachteil der Bühne ist, dass einige Apartments direkt im Schallkegel der Lautsprecher liegen und sich die Feriengäste deswegen jeden Abend bis 23:30 Uhr den Weg zur Bar sparen können. Die Live-Musik ist zwar im Allgemeinen nicht aufdringlich (kein Techno, Heavy-Metal usw.), aber recht laut.

EIne Rutsche in der Anlage des Monica Isabel Beach Clubs in Albuferira

Eine einsame Rutsche im MIBC, aber eine schöne Amphore

Für Kinder gibt es laut Reisekatalogen auch einen Spielplatz. Wenn dies aber tatsächlich die beiden Geräte (Rutsche und Schaukel) sein sollen, die Sie auf dem Foto sehen können, dann werden Ihre Kinder wenig Vergnügen daran finden.

Sollten Sie an anderer Stelle einen richtigen Spielplatz finden, wären für einen entsprechnden Hinweis dankbar!

Der Miniclub im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Der Miniclub des MIBC

In der Hochsaison können Sie die Kinder auch zum Miniclub (für Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren) bringen, über dessen Qualität wir nichts sagen können. Er liegt direkt an der Straße zum Meer (kein Durchgangsverkehr) und sieht von aussen recht trostlos aus.

Der Swimming-Pool des Monica Isabel Beach Clubs in Albufeira

Der Swimming-Pool des MIBC

Zur Anlage gehört auch ein Swimming-Pool, der angesichts der möglichen Gästezahl aber zu klein ist. Die Form ist annähernd dreieckig und in drei verschiedenen Tiefen angelegt. Der Liegebereich besteht leider nur aus Beton, der im hinteren Bereich grün angestrichen wurde, um einen Hauch von Liegewiese zu erzeugen. Echtes Gras wäre wesentlich angenehmer.

Ein Teil des Liegebereichs ist mit Hilfe eines gelben Baldachins sehr gut gegen Sonne geschützt. Alle Liegen sind in Reihe und sehr dicht aufgestellt, so dass man mit einem Kinderwagen kaum durch kommt.

Das Wasser ist gechlort. Eine Informationstafel am Eingang des Pool-Bereichs soll zwar über die aktuelle Wasserqualität informieren, enthielt aber während unseres Aufenthaltes nur in den letzten Tagen Messwerte.

Der Kinderpool des Monica Isabel Beach Clubs in Albufeira

Das kleine Kinder-Planschbecken

Wir suchten auch das Kinderschwimmbecken, das in verschiedenen Reisekatalogen erwähnt wird, fanden letztendlich nur etwas, das wie eine Fußwanne aussah. Nachdem sich unsere Tochter nach kurzem Bad mit „Mama, die Haut brennt!“ beschwerte, haben wir sie nicht mehr in das Kinderbecken gelassen.

Tun Sie Ihren Kindern einen Gefallen und ignorieren Sie das kleine Becken, es gehört schlichtweg zubetoniert!.

Im Pool-Bereich können Sie auch in einer Bar und in einem Restaurant etwas trinken und essen. Lassen Sie sich aber dabei nicht erwischen, dass Sie sich selber eine Cola mitbringen, weil das nicht gerne gesehen wird.

Wie üblich verfügen die Bar über eine Musikanlage und das Restaurant über einen Fernseher. Beide versuchen, die Gäste zu informieren und zu entspannen, allerdings leider gleichzeitig.

Die Nutzung der Liegen und der Sonnenschirme ist am Swimming-Pool im Preis enthalten.

Praia do Forte de São João bei Albufeira

Sonnenliegen am Praia do Forte de São João bei Albufeira

Praia do Forte de São João bei Albufeira

Im Winter oder nachts

Vom Pool-Bereich führt ein Weg zum Strand „Praia do Forte de São João“ erneut an einem Restaurant-Bereich vorbei. Der Weg ist mit Steinplatten ausgelegt, so dass man einen Kinderwagen halbwegs komfortabel bis zur Strand-Snack-Bar schieben kann. Von dort geht es allerdings nur noch über eine Treppe zum Strand.

Quittung für Sonnenligen am Strand "Praia do Forte de São João"

Quittung für 2 Sonnenliegen und einen Sonnenschirm

Während der Saison liegen die Hotelgäste dort wie die Sardinen auf Liegen mit Sonnenschirm, die ca. 11 Euro (1 Schirm und zwei Liegen) oder ca. 7 Euro (1 Schirm, 1 Liege) kosten, unabhängig davon, wie lange man sie nutzt. Auf diese Weise kann das Hotel viele Liegen mehrmals pro Tag für den vollen Preis vermieten.

11 Euro pro Tag ergibt auf einen Monat hochgerechnet 330 Euro. Dafür mietet mancher zu Hause bereits ein 1-Zimmer Appartement. Uns war das zu teuer, weswegen wir diesen „Service“ nur einmal in Anspruch nahmen. Billiger erscheint uns als Alternative, einen Schirm in einem Supermarkt zu kaufen und am Urlaubsende wieder zu verschenken.

Neben dem Strandbereich mit den Liegen gibt es auch einen freien Bereich, der allerdings ebenfalls gut besucht ist.

Anders sieht die Sache bei bedecktem Himmel aus. Viele Gäste der Ferienanlage nutzen den Tag dann zu einem Strandspaziergang nach Albufeira, was westlich in nicht allzu weiter Entfernung lockt.

Der Mini-Mercado des Monica Isabel Beach Clubs in Albufeira

Mini-Mercado beim MIBC

Albufeira kann man auch mit dem kostenlosen Shuttle-Bus vom Hotel aus besuchen, der dreimal am Tag fährt (10:00 Uhr, 12:30 Uhr, 16:00 Uhr). Für kleinere Besorgungen können Sie aber auf den kleinen Supermarkt (Mini Mercado) in der Nähe der Rezeption zurückgreifen, der ganz gut bestückt ist, allerdings nur bis 18:00 Uhr geöffnet hat. Postkarten und andere touristische Notwendigkeiten kaufen Sie bei einem kleinen Kiosk, der sich an der Straße zum Meer befindet, oder in einem Geschäft, das sich zu Fuß leicht erreichbar vielleicht 300 Meter vor dem Schriftzug des Monica Isabel Beach Clubs befindet.

Blumen im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Blaue Blumen

Blumen im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Rote Blumen

Insgesamt fällt beim Schlendern durch die Anlage auf, dass an vielen Stellen versucht wurde, durch Bepflanzungen ein angenehmes Ambiente zu erzeugen, dennoch bestehen alle Zuwegungen aus groben Pflastersteinen. Hier steckt noch weiteres Potenzial drin.

Es führt eine geteerte Straße zwischen Hotel und Ferienanlage bis zur alten Rezeption des Hotels auf der Meerseite, wird aber von Autos fast nicht befahren. Bei Block D stehen einige Parkplätze zur Verfügung, ebenso vor der alten Rezeption und westlich von Block B. Dort parken aber nur Lieferanten, das Personal und einige wenige Mietwagen. So entsteht durch die Straße keinerlei Lärm-Belästigung. Uns fiel auch kein verkappter Rennfahrer auf, so dass wir nicht ständig um unsere Kinder bangen mussten.

Durch die Hanglage gibt es auch viele Treppen, die zwar alle gut begehbar sind, Feriengästen mit Kinderwagen aber häufig zu einem Bodybuilding-Traning verhelfen. Bedenken Sie dabei, dass Sie an der Algarve in den Sommermonaten mit mehr als 30 Grad Celsius rechnen müssen. Das Hotelgebäude selber verfügt über drei Aufzüge.

Veranstaltungtafel im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Veranstaltungstafel bei der Rezeption

Wie es in den meisten Hotels üblich ist, bietet auch der Schriftzug des Monica Isabel Beach Clubs ein täglich wechselndes Animations- und Unterhaltungsprogramm an.

Das Unterhaltungsprogramm wiederholt sich wöchentlich.

Folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick:

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
10:00 Wasser-Gymnastik Spaziergang frei frei Spaziergang Wasser-Gymnastik Wasser-Gymnastik
11:00 Tennis Spaziergang frei frei Spaziergang Tennis Badminton
14:00 Boccia Portugiesisch Kurs frei Minigolf frei Boccia Tischtennis
16:00 Volleyball Volleyball frei Volleyball Volleyball Minigolf Volleyball
18:30 Douglas Live-Musik Douglas Live-Musik Douglas Live-Musik Douglas Live-Musik Douglas Live-Musik Douglas Live-Musik Douglas Live-Musik
21:15 Entertainment Entertainment Ze Lara Kinder Party Entertainment Entertainment Kinder Party
22:00 Tina Turner Show Yes Brasil
(Brasilianische Tanzgruppe)
Ze Lara Presume In. Folklore Surprise Event Magic Show
(Zauberer)

Alle bekannten Reiseveranstalter führen den Schriftzug des Monica Isabel Beach Clubs in ihren Katalogen, wie zum Beispiel Olimar Logo, ITS, Neckermann Logo, Tjaereborg Logo, Alltours Reisen, Bucher Reisen Logo und Kreuzer.

E-Mail Adresse: monica.isabel@mail.telepac.pt
Telefon: +351 289 586 378
Fax: +351 289 586 380


Unsere eigenen Erfahrungen mit der Ferienanlage sind etwas zwiespältig. Unbestritten hat man einen hervorragenden Blick auf das Meer, was schon durch die Lage, praktisch unmittelbar am Strand, bedingt ist. Auf der anderen Seite tut man sich schwer, wenn man seine kleinen Kinder mit in den Urlaub nimmt. Die Ausstattung der Wohnungen in den Reihenhäusern ist sehr einfach. Und schließlich ist das Hotel-Personal trotz freundlichen Auftretens nicht besonders gut.

Bei unserer Ankunft am 6. September 2000 (Mittwoch) erklärte uns eine junge Frau an der Rezeption den groben Aufbau der Anlage und übergab uns den Zimmerschlüssel. Sie konnte uns allerdings auf dem Übersichtsplan nicht zeigen, wo sich unser Appartement befindet. Uns blieb nichts anderes übrig, als in der weitläufigen Anlage selber nach der Wohnung zu suchen. Keine schöne Aussicht, wenn man mit mehreren Koffern, zwei von der Anreise gestressten Kindern und einem Kinderwagen in einer unbekannten Hotelanlage sein Appartement suchen muss.

Leider erhält jede Familie grundsätzlich nur einen Zimmerschlüssel, so dass man gezwungen ist, sich immer abzusprechen, wenn man mal nicht gemeinsam aus der Wohnung geht.

Die Ferienwohnung 313A im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Unser Apartment befand sich beim roten Pfeil

Unsere Ferienwohnung hatte die Nummer 313A. Sie lag also im Appartement-Block, der dem Meer am nähesten war. Dieser Block besteht aus einer Reihe von Ferienwohnungen, auf denen huckepack und leicht nach hinten versetzt weitere Wohnungen gebaut wurden, auf die wieder eine dritte Reihe gebaut wurde. Selbst diese dritte Reihe erhielt an einigen Stellen noch eine weitere Wohnung aufs Dach. Die Wohnungen 1xxA liegen alle ebenerdig mit Zugang zu einer gemeinsamen kleinen Gartenanlage, also für Kinder gut geeignet.

Blick aus unserer FeWo 313A im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Da geht es ganz schon nach unten!

Als sich meine Frau unsere Wohnung im dritten Stock ansah, stellte sie sofort fest, dass die Terrasse nur durch eine kleine, auch von Kleinkindern leicht übersteigbare Mauer, begrenzt war. Dahinter setzte sich die Terrasse in einer Dachterrasse fort, die nur noch über eine Begrenzung in Form einer Mauer mit der Höhe eines einzelnen Ziegelstein gesichert war, so dass man eher von einer Stolperfalle sprechen muss. Meiner Frau erschien diese Terrassenkonstruktion natürlich als viel zu gefährlich für unsere dreijährige Tochter.

Daher verlangten wir an der Rezeption noch vor dem Einzug nach einem anderen Zimmer im 1xxA-Block. Dies sollte aber frühestens am kommenden Samstag wieder möglich sein. Obwohl die Rezeption mit einem Computer arbeitete, war es nicht möglich, eine definitive Aussage über die Verfügbarkeit von anderen Wohnungen zu erhalten. Wir sollten einfach am Samstag in der Früh noch einmal nachfragen. Meine Frau ließ sich dann im Block B noch eine Wohnung zeigen, die aber direkt im Schallkegel der Open-Air Bühne lag und damit wegen unserer Kinder ebenfalls nicht in Frage kam.

Am Samstag wurde uns dann die Wohnung 102A angeboten, vor der wir ausdrücklich warnen müssen! Diese Wohnung liegt im Erdgeschoss, auf der Ecke zur Straße. Die Straße selber bedeutet kein Problem, weil es dort keinen Durchgangsverkehr gibt. In der Nähe liegt aber die Kläranlage des Hotels (oder zumindest eine Abwasser-Aufbereitung), denn Sie werden dort fast ständig durch Fäkalgerüche belästigt. Wie wir von den Feriengästen, die bis zu diesem Samstag in 102A gewohnt hatten, später erfahren sollten, war die Wohnung auch die Heimat von Kakerlaken und besaß eine gut ausgebaute Ameisenstraße quer durch das Bett.

Wir lehnten also diese Wohnung ebenfalls ab und entschlossen uns, in 313A zu bleiben. Inzwischen beherzigte unsere Tochter die ständigen Ermahnungen, nicht auf die Dachterrasse zu klettern.

Foto von unseren Betten in der FeWo 313A im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Unsere Betten

Das Appartement 313A besteht aus einem Wohn- und Essraum mit einer kleinen Kitchenette und einem kleinen getrennten Bad. Zum Meer hinaus schließt sich ein weiteres Schlafzimmer an, von wo aus man auf eine Terrasse gelangen konnte. Die Terrasse ist komplett überdacht und hat auch mittags noch Schatten.

Die Wohnung selber hat praktisch keine Fenster und wirkt dadurch sehr düster. Auf der anderen Seite wird so wirksam eine übermäßige Aufheizung vermieden. Eine Klimaanlage gibt es in den Appartements ausserhalb des Hotels nicht.

Als Möbel stehen Ihnen im Wohnraum ein großer Einbauschrank, eine Sitzecke mit vier Stühlen und einem Tisch, eine Auszieh-Couch, ein Sessel und eine Kommode, im Schlafraum ein Kleiderschrank, zwei Einzelbetten (quietschend), zwei Nachttische und ein Tisch zur Verfügung. Die Ausstattung ist sehr mager. Das Besteck ist ebenso wie das Geschirr auf genau vier Personen abgezählt. Klammern, um Wäsche auf dem Wäscheständer auf der Terrasse aufzuhängen, gab es genauso wenig wie einen Flaschenöffner, um mal im Zimmer eine Flasche Wein zu öffnen. Auch Utensilien, um mal selber bei einem Malheur den Boden zu reinigen (Besen, Handbesen, Wischlappen usw.) suchten wir vergebens.

Foto einer abgeschlagenen Fliese im Apartment 313A im Monica Isabel Beach Club in Albufeira

Hier fehlt doch was!

Häßlicher Putz in der Zimmerecke unseres Apartments 313a im MIBC

Diese Zimmerecke sieht auch nicht schön aus!

Das Appartement selber bot uns beim Einzug einen ständig laufenden Wasserhahn im Bad. Die Farbe und der Putz im Badezimmer waren teilweise abgelöst, in der Küche waren Fliesen aus der Bodenleiste herausgebrochen.

Natürlich haben wir den Wasserhahn am selben Tag bei der Rezeption moniert. Eine Reaktion erfolgte allerdings nicht. Ich sprach am ersten Samstag die Reinigungsfrau an, die mir versicherte, dass das kein Problem sei. Die Armaturen seien erst wenige Tage alt, und das Wasser würde eben immer laufen. Ich sollte mich einfach nicht weiter darum kümmern. Dennoch kam am nächsten Tag ein Handwerker und brachte die Sache in Ordnung. Dachten wir … wieder zwei Tage später hatten wir den Griff für das kalte Wasser komplett in der Hand, und das Wasser lief in einem dicken Strahl aus dem Hahn. Dies ließ sich nicht mehr abstellen. Wir suchten also den Hauptwasserhahn und fanden ihn schließlich auch in einem Kasten außerhalb der Wohnung.

Noch am selben Abend wurde der Wasserhahn zwar nicht repariert, aber immerhin wurde der Wasserhahn dazu überredet, nicht weiter zu laufen.

Am nächsten Tag wurde dann der komplette Wasserhahn gegen einen modernen Einhebel-Mischer ausgetauscht, und von da an war Ruhe.

Lesen Sie auch die Erfahrungen von Olaf Huth.

]]>
http://blog.sevke.net/2000/09/23/monica-isabel-beach-club-albufeira/feed/ 0 3293