Sunwave Singlereisen – Bus statt Mietwagen

Ach … schau mal an …
Gerade lese ich den aktuellen Newsletter von Sunwave Singlereisen, und was lese ich da?

Neu in Portugal: Ausflüge bequem per Bus.
Bei den Reisen nach Portugal gibt es in diesem Jahr eine Neuerung; der Flughafentransfer und die Ausflüge erfolgen mit dem Bus statt mit dem Mietwagen.

Ein breites Grinsen konnte ich mir nicht verkneifen.

Immerhin hatte ich genau die Anmietung der Mietwagen in meinem Artikel Lissabon-Reise mit Sunwave – Anreisetag kritisch betrachtet.

Die Herausforderungen mit Mietwagen in Stichworten:

In meinen Berichten habe ich diese Punkte alle angesprochen. Die Listenpunkte sind zu den entsprechenden Artikeln verlinkt.

Nachteile bei Verzicht auf Mietwagen

Dem gegenüber steht natürlich der Verlust an Individualität. Ohne Mietwagen kann sich niemand mal schnell das Auto schnappen und auf eigene Faust die Gegend erkunden … so, wie ich es getan habe. Aber das ist kein wirklicher Nachteil, denn genau das war ja trotzdem weiterhin möglich: jeder konnte sich bei Bedarf selber ein Auto mieten und damit herumfahren.

Grundsätzlich hatte ich allerdings den Eindruck, dass sich der Wunsch nach individuellen Ausflügen mit dem Auto in Grenzen hielt. Außerdem gab es und gibt es die bequeme Möglichkeit, mit dem Zug zu fahren.

Ein bisschen rätsel ich noch, wie Ankunft und Abflug der Gruppenteilnehmer organisiert werden. Die Flugzeuge kommen ja nicht zur selben Zeit an und fliegen auch nicht zur selben Zeit ab.

Fährt der Bus jetzt mehrmals hin und her?

Oder verbringen die Gäste nun den halben Tag auf dem Lissabonner Flughafen?

Falls jemand von euch mal diese Reise bucht, würde ich mich freuen, wenn ihr hier als Kommentar beschreiben könntet, wie das nun abläuft. Bin schon etwas neugierig.

Ich finde es jedenfalls gut, dass Sunwave auf die Kritik von mir und wahrscheinlich vielen anderen reagiert hat und nun ein anderes Transportsystem ausprobiert.

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

Dein Kommentar