Portugalforen – im März 2013

Einige von euch warten schon auf meinen Halbjahresreport zu den beiden bekannten Portugal Foren Portugalforum.de (auch als Portugallierforum bekannt, PGF) und Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org). Hier ist er nun!

Bereits seit September 2010 beobachte ich die Entwicklung dieser beiden Foren.

Ältere Analysen von mir findet ihr hier:

September 2010
März 2011
September 2011
März 2012
September 2012

Warum ausgerechnet diese beiden Foren?

Zum einen interessiert mich aus persönlichen Gründen das Land Portugal. Zum anderen handelt es sich bei den Foren um die einzigen beiden wirklich aktiven Internet-Foren, die sich mit dem Thema Portugal beschäftigen. Am 04.01.2013 habe ich eine Übersicht über alle bekannten Portugal-Foren veröffentlicht. Werft mal einen Blick in die Liste, wenn ihr weitere, weniger bekannte Foren kennenlernen wollt.

Meine Analyse verwendet Zahlen und Informationen, die sich jeder selbst aus den Foren beschaffen kann. Natürlich wird nicht jeder mit meinen persönlichen Meinungen und Interpretationen einverstanden sein. Deswegen besteht am Ende dieses Artikels die Möglichkeit, einen eigenen Kommentar zu hinterlassen.

Hin und wieder bekomme ich auch Feedback per E-Mail. Interessanterweise unterstützt der Betreiber des Portugalforum.de (PGF) die Idee, die Entwicklung der beiden Foren zu analysieren, obwohl sein Forum rein nach Benutzer- und Beitragszahlen das kleinere von beiden ist. Im Gegensatz dazu versucht der Betreiber des anderen Forums durch Drohbriefe massiv Einfluss auf meine Artikel zu nehmen. Unter anderem möchte er mir die Verwendung von Bildern (inklusive Screenshots) verbieten. Hier ein kurzes Zitat aus einer E-Mail:

und untersage Ihnen ab sofort jegliche Verwendung von Bildmaterial, also auch Screenshots in Ihrem Blog

 
Aber nicht nur das. Inzwischen wurde für meinen Benutzeraccount die Suchfunktion deaktiviert. Die Begründung:

die ständige Suche nach Benutzernamen zu welchen Zwecken auch immer, ist keine bestimmungsgemäße Nutzung dieses Forums.

 
Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) gibt es für Auseinandersetzungen zwischen Benutzern und anderen Benutzern oder zwischen Benutzern und den Moderatoren eine gut gemeinte Institution, die sich Schiedsstelle nennt. Natürlich habe ich mich augenblicklich an diese Stelle gewandt, um den Konflikt friedlich zu lösen. Leider ohne Erfolg. Ich erhielt (unter anderem) eine E-Mail mit folgendem Zitat:

Nachdem wir deinen Blog gelesen haben, können wir Kais Entscheid voll und ganz nachvollziehen.

 
Schwamm drüber … die für meine Analyse benötigten Zahlen habe ich natürlich trotzdem erhalten.

Die Schiedsstelle

Apropos Schiedsstelle. Laut „Satzung“ der Schiedsstelle:

Zu den Aufgaben der Schiedsstelle zählen die Vermittlung in Streitfällen zwischen Benutzern und der Administration, und die Vermittlung in Streitfällen zwischen Benutzern

 
So weit klingt das nicht schlecht. Das Problem besteht nun darin, dass diese Schiedsstelle eine ausschließlich vermittelnde Funktion ausübt. Der Betreiber entscheidet stets nach eigenem Ermessen und völlig willkürlich. Selbst Administratoren und Moderatoren scheinen keinen nennenswerten Einfluss auf den Betreiber ausüben zu können.

Im Februar/März 2013 wurden drei neue Schiedsleute für die Schiedsstelle gewählt. Obwohl es die Satzung nicht ausschließt, hat sich keiner der bisherigen Schiedsleute bereit erklärt, diese Aufgaben erneut zu übernehmen. Die Wahlbeteiligung war mit 23 von 3.876 Wahlberechtigten (0,6%) verhältnismäßig schlecht. Ich denke, dass der Nutzen der Institution nicht nur von mir infrage gestellt wird.

Meine Empfehlung: Schafft die Schiedsstelle ab!

Im Portugalforum.de (PGF) gibt es diese Einrichtung übrigens konsequenterweise nicht.

Das letzte Halbjahr

In den letzten 6 Monaten gab es einige Veränderungen, die ich später noch näher betrachten werde. Unter anderem wurde die Anzahl der Moderatoren in dem einen Forum reduziert, während sie im anderen erhöht wurde.

Der längst verloren geglaubte Betreiber des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) erschien wieder im Forum, schüttete es ein paar Wochen mit Beiträgen zu, um sich dann wieder in den Hintergrund zurückzuziehen.

Bei der Versorgung mit Nachrichten aus Portugal kam es in beiden Foren zu gravierenden Änderungen.

Im Portugalforum.org (PFo) (Link:http://portugalforum.org) wurden drei Interviews mit Personen veröffentlicht, die irgendetwas mit Portugal verbindet. Dabei handelte es sich um einen Pfarrer, einen Fußballer und einen Geschäftsführer.

Allgemeine Daten

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Statistik, wie sie vom Forum jeweils selbst bereitgestellt wird.

Zuerst das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org):

Screenshot der PFo Statistik

Statistik Angaben des PFo

Und nun das Portugalforum.de (PGF):

Screenshot der PGF Statistik

Statistik Angaben des PGF

Im Vergleich ergibt sich folgende Übersicht:

Portugalforum.de (PGF)Portugalforum.org (PFo)
Themen/Threads7.72817.436
Beiträge42.261173.298
Registrierte Benutzeraccounts2.1833.876

Auf den ersten Blick fällt – wie schon in den älteren Berichten – auf, dass die Anzahl der Beiträge im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) unverhältnismäßig höher als im Portugalforum.de (PGF) ist. Darüber wird noch zu sprechen sein.

Leider kann ich die von der Forums-Software zur Verfügung gestellten Zahlen für meine Analysen nicht verwenden. Es gibt in jedem Forum neben den öffentlichen Diskussionsbereichen auch geschützte Bereiche, deren Threads und Beiträge in den Statistiken mit eingerechnet sind. Für den normalen registrierten Benutzer sind sie aber eben nicht erreichbar und von daher uninteressant. Aus diesem Grunde zähle ich die Anzahl der Threads und der Beiträge manuell aus, und zwar einmal auf Basis der Forumsrubriken-Übersicht der Foren, zum anderen auf Basis der Benutzerlisten, in denen bei jedem Benutzeraccount angegeben ist, wie viele Beiträge er geschrieben hat.

Leider sind auch diese Zahlen nur bedingt brauchbar.

Wie der Betreiber des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) in seinem Beitrag Zähler (Link: http://www.portugalforum.org/fragen-forum/30978-zaehler.html#post221501) erläutert, kann er zu jedem Zeitpunkt nach Belieben entscheiden, welche Beiträge mitgezählt werden und welche nicht.

Welche Beiträge in welche Zähler einfließen, wird in keinem der beiden Foren genau dargestellt. Die Zähler können daher nur als grobe Näherung angenommen werden. In Ermangelung exakter Angaben verwende ich sie in meinen Analysen dennoch, weise aber noch einmal darauf hin, dass einzelne Zahlen durchaus ungenau sein können.

Jedes Forum verfügt auf der Einstiegsseite über eine Auflistung der vorhandenen Unterforen. Dabei wird auch jeweils die Anzahl der dort veröffentlichten Beiträge angegeben. Wenn man diese Zahlen aufsummiert und von der Beitragszahl abzieht, die in der Forums-Statistik angegeben wird, ergibt sich folgendes Bild, das die Anzahl der Beiträge darstellt, die auf irgendeine Weise nicht sichtbar sind:

Grafik mit Vergleich der nicht sichtbaren Beiträge in Portugalforen

Anzahl der nicht sichtbaren Beiträge

Die 8.396 Beiträge des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) machen fast 5% der Beiträge aus, die in der Statistik genannt werden. Beim Portugalforum.de (PGF) sind es sogar fast 14%.

Ein ganz erheblicher Anteil der Kommunikation spielt sich anscheinend in nicht öffentlichen Bereichen ab.

Die Benutzeraccounts

Wir wissen nun, dass die Zähler sowieso nicht ernst genommen werden können. Trotzdem werben Forumsbetreiber weiterhin gerne mit genau diesen Angaben, dass also genau ihr Forum die meisten Benutzer oder die meisten Beiträge aufzuweisen hat.
Schauen wir uns die Benutzerzahl etwas genauer an.

Prinzipiell geht es hierbei um registrierte Benutzeraccounts und nicht um Benutzer. Ein Benutzer kann natürlich über mehrere Benutzeraccounts verfügen. Auf diese Weise lässt sich theoretisch die Zahl, die in der Statistik ausgewiesen wird, künstlich nach oben manipulieren. Ehrlicherweise müsste man also alle Mehrfachaccounts auf einen einzigen Benutzer reduzieren, wenn man sie denn identifizieren könnte.

Auf der anderen Seite darf man aber nicht außer Acht lassen, dass der lesende Zugriff auf fast alle Bereiche der Foren auch nicht registrierten Gästen möglich ist. Diese Benutzer müsste man deswegen dem Statistikwert hinzuaddieren, wenn man die tatsächliche Reichweite ermitteln möchte. Selbst schreibender Zugriff ist teilweise mit Einschränkungen möglich, ohne dass der Benutzer als Benutzeraccount gezählt würde.

Wir fischen also wieder mal im Trüben.

Wichtig ist zu erkennen, dass der oft verwendete Ausdruck Benutzer einen registrierten Benutzeraccount meint und nicht etwa einen einzigen realen Forumsbenutzer.

Und so hat sich die Anzahl der Benutzer gemäß der Forums-Statistik entwickelt:

Grafik mit den Mitgliederzahlen in Portugalforum.de und Portugalforum.org

Wachsende Mitgliederzahlen in beiden Foren

Erstaunlich ist der deutlich sichtbare Einbruch der Benutzerzahlen im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org). Dieser ist nur dadurch zu erklären, dass hier eine Bereinigung von doppelten oder ungenutzten Benutzeraccounts stattgefunden hat. Eine solche Bereinigung ist grundsätzlich zu befürworten, sollte jedoch optimalerweise kontinuierlich durchgeführt werden und nicht, wie hier offensichtlich geschehen, in Form einer Hauruck-Aktion.

Die Grafik zeigt, dass die Anzahl der Benutzeraccounts in beiden Foren weiterhin zunimmt.

Nach wie vor ist aber in beiden Foren zu beobachten, dass der weitaus größte Teil der registrierten Benutzeraccounts gar nicht aktiv am Forum teilnimmt.

Auf Basis der vom Forum bereitgestellten Benutzerliste lässt sich folgende Tabelle mit Benutzern erstellen, die entweder noch nie oder nur ein einziges Mal einen Beitrag im Forum geschrieben haben:

PGFPFo
Mitglieder insgesamt2.1363.861
Mitglieder mit 0 Beiträgen1.108 (51,87%)1.929 (49,96%)
Mitglieder mit 1 Beitrag319 (14,93%)483 (12,51%)

Gegenüber meinem letzten Bericht hat sich der Anteil der stillen Benutzeraccounts im Portugalforum.de (PGF) um etwa 1% erhöht. Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) ist der Anteil dagegen gleich geblieben.

Große Unterschiede gibt es nicht.

Ohne die vielen 0- und 1-Beitrag Schreiber bleiben im Portugalforum.de (PGF) noch 709 und im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) noch 1.449 mehr oder weniger aktive Benutzeraccounts übrig. Nur diese haben mehr als einen Beitrag im Forum geschrieben.

Nun ist es aber nicht so, dass sich die Anzahl der Beiträge gleichmäßig über die Benutzeraccounts verteilt. Ganz im Gegenteil gibt es sehr wenige Benutzer, die den Großteil des Inhalts erzeugen.

Nur 10 Benutzer im Portugalforum.de (PGF) (das entspricht 0,47% der Benutzer) schreiben 50% aller Beiträge!

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) schreiben 15 Benutzer (das entspricht 0,39% der Benutzer) 50% aller Beiträge.

In beiden Foren gehören zu der Gruppe der Vielschreiber insbesondere die Moderatoren, Administratoren und Betreiber.

Die Benutzer des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) beschweren sich hin und wieder über das zurückgegangene Engagement ehemals aktiver Benutzer. Das kann man zum Beispiel in dem Thread Unser Portugalforum: was können wir besser machen? (Link: http://www.portugalforum.org/fragen-forum/24826-portugalforum-6.html#post196090) nachlesen:

es ist inzwischen eine Tatsache, das eine aktives Engagement von vielen bewährten Usern fehlt und damit das Forum in seiner Gesamtheit verloren hat.

 
Dort könnt ihr auch die lange Stellungnahme des Betreibers finden, die allerdings erst knapp 8 Monate später erfolgte.

Noch mehr Hinweise zur Stimmung im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) finden sich im Unterforum Fragen zum Forum (Link: http://www.portugalforum.org/fragen-forum/). Ich will die hier gar nicht alle zitieren.

Die Moderatoren

Jedes Forum verfügt über ein oder mehrere Benutzer, die den reibungslosen Betrieb des Forums sicherstellen. Manche agieren eher im Hintergrund, andere sind dominanter wahrnehmbar.

Das Portugalforum.de (PGF) hat die Anzahl der Moderatoren von sechs auf vier Personen reduziert. Dazu kommt noch der Betreiber. Zwei der Moderatoren plus dem Betreiber gehören zu den 10 Topschreibern im Forum. Es bleiben also noch 7 aktive Forumsnutzer übrig.

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) wurde die Zahl der Moderatoren von vier auf sechs aufgestockt. Auch hier gehört der Betreiber zusätzlich zu der Betriebsgruppe. Nur 3 aus dieser Gruppe gehören zu den Vielschreibern, so dass 12 „normale“ Benutzer als extrem aktiv bezeichnet werden können.

Interessant ist, dass die Gruppe der Betreiber/Administratoren/Moderatoren einen ganz wesentlichen Teil der Beiträge in ihren Foren selber schreiben.

Im Portugalforum.de (PGF) werden gut 24% aller Beiträge von den Moderatoren geschrieben, im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) sind es mit 16,4% etwas weniger.

Grafik mit Anteil von Mods und Admins an den Gesamtbeiträgen in Portugalforum.de und Portugalforum.org

Anteil der Beiträge von Admins/Mods und Betreiber an Gesamtbeiträgen

Der Einbruch beim Portugalforum.de (PGF) ist dadurch zu erklären, dass die Beiträge der ehemaligen Moderatoren nicht mehr von mir berücksichtigt werden. Es sind ja nun nur noch vier Moderatoren.

Beim Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) hingegen sind zwei Moderatoren hinzugekommen. Außerdem hat der Betreiber des Forums nach vielen Monaten der Inaktivität seit November 2012 in kurzer Zeit eine große Zahl von Beiträgen geschrieben, darunter eine Reihe von Links zu anderen Seiten, die jeweils einen eigenen Thread mit einem einzigen Beitrag darstellen und aus dem Forum auf eine andere Domäne des Betreibers leiten.

Dies kann man sehr gut in der folgenden Grafik erkennen:

Grafik mit der Anzahl der Beiträge des Betreibers im Portugalforum.org

Anzahl der Beiträge des Betreibers von Portugalforum.org

Die Beiträge

Aber natürlich schreiben nicht nur Moderatoren und Administratoren ihr eigenes Forum mit Beiträgen voll. Nein, es gibt schon noch einige Benutzer, die sich aktiv am Forum beteiligen. 🙂

Auf welche Weise das geschieht, schauen wir uns in diesem Abschnitt an, in dem es um die Beiträge geht.

Grafik mit der Entwicklung der Beitragszahlen in Portugalforum.org und portugalforum.de seit September 2010

Entwicklung der Beitragszahlen in Portugalforum.org und Portugalforum.de

Große Überraschungen gibt es hier nicht. Der kurze Aktivitätsschub des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) Betreibers geht in der Masse der Beiträge unter. In beiden Foren entwickeln sich die Beitragszahlen stetig weiter, im Portugalforum.de (PGF) etwas gemächlicher. Aber das ist nicht neu.

Wirft man einen etwas genaueren Blick auf das Wachstum, dann erleben wir allerdings doch eine kleine Überraschung:

Grafik der relativen Steigerungsrate der Forumsbeiträge in Portugalforum.org und Portugalforum.de

Relative Steigerung der Beitragszahlen

Dem Betreiber des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) ist es durchaus mit seiner Aktion gelungen, den Sinkflug der Wachstumskurve zumindest kurzfristig zu bremsen.

Die Beiträge verteilen sich für eine bessere Übersicht über mehrere Unterbereiche.

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) verteilen sich die Beiträge entsprechend der folgenden Grafik:

Balkendiagramm mit der Verteilung der Beiträge auf verschiedene Rubriken im Portugalforum.org

Verteilung der Beiträge auf Rubriken im PFo

Im Portugalforum.de (PGF) sieht das folgendermaßen aus:

Balkendiagramm mit der Verteilung der Beiträge auf verschiedene Rubriken im Portugalforum.de

Verteilung der Beiträge auf Rubriken im PGF

Hier scheint die Verteilung etwas gleichmäßiger zu sein.

Die beliebtesten 5 Bereiche im PFo sind:

BereichBeiträgeThemen
Plaudern und diskutieren71.1791.366
Portugal Allgemein22.8012.241
Leben in Portugal17.3301.251
Urlaub in Portugal11.9411.326
Nachrichten aus Portugal6.8722.636

Die beliebtesten 5 Bereiche im PGF sind:

BereichBeiträgeThemen
Auswandern, Leben & Arbeiten4.949589
Talkrunde4.695503
Land und Leute4.5041.273
Ferien genießen3.439651
Nachrichten aus Portugal2.465622

Gegenüber dem letzten Halbjahr gab es keine Verschiebungen.

Mit großem Abstand wurden im Unterforum „Plaudern und diskutieren“ des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) die meisten Beiträge geschrieben. Dies ist ein Bereich, der speziell für Themen gedacht ist, die nichts mit Portugal zu tun haben.

Entwicklung des Anteils von Plaudern und Diskutieren seit September 2010

Anteil von Plaudern und Diskutieren an Gesamtbeiträgen

Nachdem die Bedeutung der Plauderecke seit September 2010 stetig zurückgegangen war, hat sie in den letzten 6 Monaten wieder erheblich an Attraktivität gewonnen. Über 43% der Beiträge in diesem Länderforum haben mit dem namensgebenden Thema, nämlich Portugal, nichts zu tun.

Und wie sieht das in dem anderen Forum aus, im Portugalforum.de (PGF)?

Entwicklung des Anteils von Talkrunde seit September 2010

Anteil der Talkrunde an Gesamtbeiträgen

Hier kann man keine Änderung erkennen. Der Anteil der Plauderecke an den Gesamtbeiträgen war schon immer wesentlich niedriger als im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) und sinkt auch weiterhin stetig.

Nun könnte man meinen, dass nichts gegen engagierte Diskussionen in einem Länderforum einzuwenden ist.

Dazu sollte man aber mal analysieren, welche Themen das Gros der Diskussionsbeiträge im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) ausmachen, und das sind:

  1. Wortspiel gefällig: 28.219 Beiträge
  2. Unsere Strandbar: 11.893 Beiträge
  3. Wortspiel reverse: 5.508 Beiträge

Von den 16.468 neuen Beiträgen im letzten Halbjahr fallen folgende Beiträge in diese Threads:

  1. Wortspiel gefällig: 4.024 (= 24,44%)
  2. Unsere Strandbar: 302 (= 1,83%)
  3. Wortspiel reverse: 1.875 (= 11,39%)

Das Thema „Unsere Strandbar“ wird sogar als wichtig gekennzeichnet und gegen ein Abrutschen in der Themenliste geschützt. Mit anderen Worten: „Hier spielt die Musik des Portugalforum.org (Pfo)“. Nun kann ich einer „Strandbar“ ja noch eine gewisse Existenzberechtigung abgewinnen. Das dient der Nutzerbindung und fördert die Community.

Welcher Erwachsener lässt sich aber über Monate, wenn nicht über Jahre auf so ein Kinderspiel wie ein Wortspiel ein? Klar kenne ich das, wenn wir mit dem Auto fahren und den Kindern irgendwie die Langeweile vertreiben müssen.

Aber als Erwachsener in einem Länderforum würde ich das nicht länger als ein paar Tage durchhalten.

Oder muss man erst ein bestimmtes Alter erreicht haben, weil es dann für Aufgaben nicht mehr langt, die das Gehirn stärker fordern?

Sorry, dass ich hier so herumätze, aber für über 30.000 1-Wort-Beiträge in einem Diskussionsforum habe ich keinerlei Verständnis.

Glücklicherweise zwingt mich keiner, diese „Themen“ zu lesen.

Welcher Eindruck entsteht aber bei einem Menschen, der sich für Portugal interessiert und Gleichgesinnte in einem Länderforum sucht oder sich einfach über das Land informieren möchte?

Noch mal zum Auf-der-Zunge-zergehen-lassen: fast 38 Prozent der neuen Beiträge des letzten Halbjahres wurden in die oben genannten drei Threads gepostet. Die Beiträge der drei Threads machen fast 28 Prozent des gesamten Forums aus!

Balkendiagramm zum Anteil der drei bedeutendsten Threads im Portugalforum.org

Anteil der drei bedeutendsten Threads an der Gesamtzahl an Beiträgen im PFo

Na, wenigstens treiben die drei Threads die Beitragszahl des Forums nach oben.

Auch andere Themen würde ich in einem Portugalforum nicht unbedingt vermuten, zum Beispiel die Beschreibung des Aufbaus einer Photovoltaikanlage auf dem Dach eines Hauses in Deutschland. Sicher grundsätzlich für alle deutschen Häuslebesitzer ein interessantes Thema, aber in einem Portugalforum? Wohl eher nicht.

Letztendlich wurde aus dem Tagebuch schnell eine Diskussion über Kernenergie, Energiekosten usw. Nach 14 Tagen war dann Schluss mit dem Thread.

Ich empfehle einen Blog wie diesen für persönliche Tagebücher.

In einem anderen Thread im Bereich „Plaudern und diskutieren“ ging es um das Sterben der Zeitungen und damit verbunden dem Sterben der Pressefreiheit.

Der freien Presse droht übrigens derzeit eine viel, viel größere Gefahr, als durch jede Euro-Regel, aber das interessiert keine Sau so richtig: Die Menschen kaufen keine Zeitungen mehr!

 
Für das Thema konnte sich nur ein weiterer Forumsbenutzer erwärmen. Vielleicht erneut nicht die richtige Diskussionsplattform?

In Eine unerwartete Reise … (Link: http://www.portugalforum.org/plaudern-diskutieren/30167-unerwartete-reise.html) wird versucht, den Film „Der Hobbit“ zu rezensieren. Sicherlich ebenfalls recht interessant, aber nicht für die Besucher des Portugalforums. Ein Mitglied versuchte, einen Portugalbezug herzustellen, aber das war dann das Ende des Threads.

Und noch ein wichtiger Thread im Bereich „Plaudern und diskutieren“: Handy-Quatsch (Link: http://www.portugalforum.org/plaudern-diskutieren/30787-handy-quatsch.html). Wieso bleibt so etwas in einem Forum für die Nachwelt erhalten?

Diese Beispiele könnten den Verdacht aufbringen, dass manche Themen einfach nur die Beitragszahlen erhöhen sollen. Engagement ist wichtig, aber vielleicht doch in einem Portugalforum eher in Richtung Themen, die mit Portugal zu tun haben.

Eine Idee des Betreibers finde ich hingegen nicht uninteressant, und zwar Interviews mit Menschen, die einen Bezug zu Portugal haben. Er nennt diese Interviews Portugal im Porträt (Link: http://www.portugalforum.org/inhalt/portugal-im-portraet-37.html). Ich vermute zwar einen eher persönlichen Hintergedanken bei dieser Interview-Reihe, möchte dies hier aber nicht weiter ausbreiten.

Bisher wurden vier Interviews veröffentlicht, weitere sind angeblich in Planung. Das erste stammt bereits aus dem Jahr 2010, die anderen drei sind von Januar und Februar 2013. Seitdem ist nichts Neues mehr veröffentlicht worden.

Etwas Ähnliches gibt es bisher im Portugalforum.de (PGF) nicht.

Nachrichten aus Portugal

Schon immer haben die beiden Portugal-Foren die Benutzer mit Nachrichten aus Portugal versorgt. Meist wurden dazu Nachrichten aus Fremdquellen importiert und zwar in Form eines kurzen Anreißertextes, der dann zum Weiterlesen auf die Quelle außerhalb des Forums verlinkte.

Eine früher beliebte Quelle, nämlich die Algarve-News der Bunge & Bunge-Kersten GbR, wird von beiden Foren schon eine ganze Weile nicht mehr genutzt.

Eine andere, ebenfalls sehr beliebte Quelle, nämlich Perspektive Portugal von Henrietta Bilawer (http://www.perspektive-portugal.info/) (Hinweis 12.02.2017: diese Website ist nicht mehr erreichba), wurde ebenfalls lange Zeit von beiden Foren genutzt. Seit Mitte Februar 2013 steht sie allerdings nur noch dem Portugalforum.de (PGF) zur Verfügung.

Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) werden derzeit meines Wissens keine externen Quellen mehr regelmäßig genutzt. Stattdessen wird von den Moderatoren versucht, Nachrichten aus dem Internet zu fischen, die sich auf Portugal beziehen, und diese manuell bereitzustellen. Einzig die Nachrichten von Azoren-Online finden noch regelmäßig Eingang in das Forum.

Das Portugalforum.de (PGF) ist eine Reihe von neuen Partnerschaften eingegangen, so dass Nachrichten nicht nur von Perspektive Portugal (http://www.perspektive-portugal.info/) bezogen werden können, sondern zusätzlich von den etablierten Algarve-Magazinen Entdecken Sie Algarve und Algarve Vida. Auch in diesem Forum werden darüber hinaus weitere Nachrichten aus dem Internet gefischt und veröffentlicht.

Das manuelle Heraussuchen von Nachrichten aus dem Internet bedeutet einen erheblichen Arbeitsaufwand für die ehrenamtlichen Moderatoren und ist auf Dauer kaum zu leisten. Das gilt für beide Foren. Umso wichtiger ist es, mit zuverlässigen und vertrauenswürdigen Quellen zusammenzuarbeiten und deren Nachrichten möglichst automatisiert in den entsprechenden Forumsbereich zu importieren.

Für Portugal-Interessierte ist die Nachrichtenversorgung momentan im Portugalforum.de (PGF) ungleich besser.

Maut-Service

Das Portugalforum.de (PGF) bietet schon seit Mitte 2012 einen kostenlosen Service an, um die Autobahn-Maut in Portugal schnell und einfach zu bezahlen. Das Maut-System ist für Portugalbesucher nicht sehr leicht zu durchschauen, so dass dieser Service sehr zu empfehlen ist.

Weitere Informationen dazu findet ihr im Thread Neuer Service: Maut kann online bezahlt werden.

Einen vergleichbaren Service bietet das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) meines Wissens nicht an. Das Thema wird dort im Thread Wie geht Maut in Portugal ? (Link: http://www.portugalforum.org/urlaub-portugal/23116-maut-portugal.html) diskutiert.

Mir gefällt die Idee sehr gut, für registrierte Benutzer eines Forums zusätzlichen Mehrwert außerhalb des Forum anzubieten.

Mein Fazit im März 2013

Ja, es gibt sie noch, die beiden Foren. 🙂

Momentan kann ich für Menschen, die sich gezielt auf einen Urlaub in Portugal vorbereiten wollen oder für die Menschen, die gezielt nach Informationen über Portugal suchen, eher das Portugalforum.de (PGF) empfehlen.

Grund sind vor allem die neuen hochkarätigen Partnerschaften des Forums. Mehrere hochwertige Quellen beliefern das Forum regelmäßig mit Neuigkeiten aus Portugal, was derzeit im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) nicht mehr gegeben ist.

Darüber hinaus habe ich den Eindruck, dass Wert auf einen zeitgemäßen technischen Unterbau des Forums gelegt wird. Immerhin wird für das Forum die aktuelle Software-Version eingesetzt, während das Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) mit einer veralteten Version auskommen muss, die demnächst nicht mehr weiter gepflegt werden wird. Mittelfristig wird das Forum mit der alten Software schlichtweg nicht mehr funktionieren. Ein Update war wohl auch bereits über den Jahreswechsel geplant, ist aber bisher nicht durchgeführt worden. Wenn man den Aufwand dafür kennt, wundert das nicht. Die Frage bleibt, ob das Forum mit der alten Software einfach irgendwann zu Grabe getragen wird, oder ob der Betreiber den zeitlichen und finanziellen Aufwand für eine Aktualisierung der Software auf sich nehmen wird.

Im Portugalforum.de (PGF) wurde dieser Schritt schon vor langer Zeit vollzogen. Dort laufen bereits die Planungen für das nächste große Update.

Die Tatsache, dass im Portugalforum.de (PGF) die Zahl der Moderatoren reduziert werden konnte, lässt vermuten, dass dort neben weniger Beiträgen schlichtweg umgänglichere Benutzer verkehren, so dass nur wenig Moderation notwendig ist. Im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) musste die Zahl der Moderatoren erhöht werden. Irgendwann benötigt man dann für die Moderatoren Leute, die bei Unstimmigkeiten zwischen den Moderatoren moderieren. 😉

Sehr zwiespältig beobachte ich den neuen Aktivismus des Betreibers von Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org). Auf der einen Seite ist es anerkennenswert, dass er sich wieder mehr um sein Forum bemüht. Auf der anderen Seite fehlt ihm dazu aber eine wesentliche Grundvoraussetzung: er ist nur sehr selten in Portugal und damit weit weg vom Geschehen.

Ein weiterer Nachteil des Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) ist der exzessive Einsatz von Werbung. Links, rechts, oben, unten, ja selbst mitten in einem Thread zwischen den Beiträgen findet man Werbung, oft sogar blinkend (animiert). Das ist grauenhaft. Wenn man dann zum Portugalforum.de (PGF) wechselt, freut man sich über das ruhige Layout ohne jede Art von Werbung.

Nicht zuletzt ist der Umgangston im Portugalforum.org (PFo) (Link: http://portugalforum.org) nach wie vor oft sehr rauh. Ob man sich das Herumgestänkere immer gerne antut, muss jeder für sich entscheiden. Manchmal ist ein bisschen Drama ja auch ganz unterhaltsam.

In diesem Sinne bin ich jetzt schon gespannt, wie es in den nächsten 6 Monaten mit den beiden Foren weitergehen wird!

01.05.2014 Hinweis: Da das Portugalforum.org sämtliche eingehende Links von meinem Webserver blockiert, habe ich mich entschlossen, die Links zu entfernen und nur noch in Klammern als Text anzugeben.

 

Send to Kindle

Kategorien: Portugal  Tags: , ,

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

3 Kommentare
  1. Wolfgang sagt:

    interessante Ausführung. Du hast Dir sehr viel Mühe gemacht und uns unsere (PGF) Schwachpunkte offenbart. Dafür bin ich Dir dankbar.

  2. Charlotte sagt:

    Eigentlich wollte ich ja nur einige Tips bezüglich eines Aufenthalts in Portugal bekommen und bin dabei auf diesen Blog gestoßen. Ich glaube ich streiche den Portugal Aufenthalts Gedanken. Wenn alleine die Beschäftigung mit Portugal soviel Missgunst, Neid und Anschuldigungen auslöst, wie mag es da in Portugal selber aussehen. Ich glaube ich verbringe meine Zeit lieber woanders. Hätte nie gedacht, dass Portugal solch Streit Potential entfachen kann. Ach so, die Beiträge hier scheinen ja eindeutig ein Forum zu favoritisieren, muss es ja nötig haben wenn man soviel Aufwand treibt um es nach vorne zu schieben.

  3. Wolfgang sagt:

    @Sven: danke für diese mit viel Mühe, Aufwand und Sachwissen erstellte Übersicht. Bin seit kurzem in einem der beiden Foren, wobei die Entscheidung eher spontan und zufällig war. Bin auch bis jetzt mit meiner Entscheidung zufrieden und Maße mir kein Urteil über das „andere“ Forum an. Dennoch sehr interessant und hilfreich diesen Vergleich von Dir zu lesen.

    @Charlotte: Sei mir nicht böse, aber dass Du Portugal als Land von Deiner Liste streichst wegen zwei Portugalforen in denen diskutiert, gestritten und von mir aus auch geneidet wird, ist für mich nicht nachvollziehbar. Was ist denn das für eine Einstellung ?
    Meine langjährige Liebe zu Land und Leuten basierend auf sehr vielen Aufenthalten vor Ort wird von Foren gleich welcher Art nicht beeinflusst.

Dein Kommentar