1. NuT Biologie Stegreifaufgabe in der 6. Klasse Gymnasium

In der ersten Stegreifaufgabe der 6. Klasse drehte sich alles um Vögel.

1. Es sollten neben den Vögeln die vier weiteren Wirbeltierklassen benannt und in eine sinnvolle Ordnung gebracht werden.
Die richtige Lösung lautete: Fische, Amphibien, Reptilien, (Vögel), Säugetiere

2. Es sollten drei Grundvoraussetzungen für ein gutes Flugvermögen genannt werden.

  1. allgemein großes Leistungsvermögen (kräftige Flugmuskeln, effektive Atmung, leistungsfähiges Herz)
  2. geringes Gewicht (hohle Knochen, Federn)
  3. Stromlinienform

3. Hier ging es um das Skelett und das Organsystem eines Vogels mit Bezug zu dem folgenden Bild

Der innere Aufbau eines Vogels

Der innere Aufbau eines Vogels

3.a) Im Bild sollten die mit Pfeilen markierten Teile beschriftet werden.

3.b) Die Unterschiede des Armskeletts eines Vogels gegenüber dem eines Menschen sollten erläutert und in Bezug zum Fliegen gesetzt werden.

  1. Verlängerung der Handknochen
  2. nur 3 Finger
  3. viel Ansatzfläche für Federn
  4. große Handschwinge

3.c) Auf dem Bild sind vier Körperstrukturen mit Nummern versehen, deren Bedeutung erklärt werden sollte.

  1. Keine Zähne, sondern ein viel leichterer Hornschnabel, der zum Aufpicken von Nahrung dient.
  2. Vögel haben viele Halswirbel, die das Putzen des Gefieders und die Nahrungsaufnahme erleichtern.
  3. Lunge und Luftsack für eine wirksame Atmung
  4. Brustbeinkamm als Ansatzstelle für kräftige Flugmuskulatur

4. Es sollte eine aktive und eine passive Flugart und dazu jeweils eine darauf spezialisierte Vogelart genannt werden.

Aktive Flugart: Schwirrflug (Kolibri), Wellenflug (Specht), Rüttelflug (Falke), Schlagflug oder Ruderflug (die meisten Vögel)

Passive Flugart: Gleitflug (Möwe), Segelflug (Storch)

Ein externer Link zum Thema Flugarten: Wunderwerk Vogelflug


Weitere Artikel zum Fach Biologie.
Weitere Artikel zur 6. Klasse.
Noch mehr Artikel zum Thema Schule.


Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

Dein Kommentar