Weiher Feia 2011 in Erding am Kronthaler Weiher

Weiher Feia 2011 - der Biergarten

Weiher Feia 2011 - der Biergarten

Die größte Strandparty Erdings fand am 6. August am Kronthaler Weiher in Erding statt. Mehr als 6000 Besucher sollen mitgefeiert haben. Mir stellt sich die Frage, wie man die Besucher zählt, denn die Veranstaltung war komplett kostenlos, so dass man also keine Eintrittskarten zählen konnte.

Der offizielle Beginn war 17:00 Uhr. Wir sind schon eine Stunde früher hingefahren und haben deswegen auch einen optimalen Parkplatz gefunden. Am Kronthaler Weiher finden sich bei schönem Wetter immer viele Badegäste ein. Im See schwimmen zwar Seevögel herum, aber der See ist sehr groß, so dass wohl nicht mit gesundheitlichen Problemen gerechnet werden muss. (Trotz Fütterverbots kann man immer wieder Leute beim Füttern der Vögel beobachten. Wahrscheinlich sind sie sich nicht darüber bewusst, dass sie damit die Gesundheitsgefahr für ihre badenden Kinder erhöhen.) Am Weiher gibt es auch einen kleinen Biergarten mit einer Minigolf-Anlage, mit der wir selber allerdings keine so guten Erfahrungen gemacht haben (siehe auch diesen Blog-Artikel). Jedenfalls haben wir unsere Decke ausgebreitet, sind schwimmen gegangen, haben Mini-Karotten genascht und die Leute beobachtet.

Das Wetter war hervorragend, ein bisschen schwül, aber für die Weiher Feia bestens geeignet. Weiter hinten in Richtung der Wasserwacht standen eine Reihe von Buden, die Speisen und Getränke anboten, davor waren viele Biertische und -Bänke zu einem Biergarten aufgebaut. Etwas weiter weg befand sich die Bühne mit einer Ausrichtung zum Biergarten. Die ersten Sound-Checks fanden statt, kamen aber nur gedämpft zu uns rüber, weil wir uns quasi im Rücken der Bühne befanden.

Um 17:00 Uhr eröffnete Bürgermeister Max Gotz die Feia. Wir schenkten uns die Ansprache und brachten unsere Badesachen zum Auto. Währenddessen wurde ein neues Rettungsboot eingeweiht (im wahrsten Sinne des Wortes durch einen evangelischen Pfarrer und einen katholischen Dekan).

Nachdem wir unsere Badeausstattung im Auto zurückgelassen hatten, schlenderten wir langsam über das Festgelände und schauten uns das Angebot an Speisen und Getränken an.

Weiher Feia 2011 - Warteschlangen bei den Buden

Weiher Feia 2011 - Warteschlangen bei den Buden

Es gab so circa 10 Buden mit verschiedenen Angeboten. Der Biergarten war bereits ziemlich gefüllt und es bildeten sich kurze Warteschlangen an den Ständen. Auch die Wasserwacht Erding war mit einer eigenen Strandbar direkt am Wasser vertreten und bot diverse exotische Getränke an. Hier die Preiskarte:

Weiher Feia 2011 - die Preiskarte der Strandbar

Weiher Feia 2011 - die Preiskarte der Strandbar

Die Bühne musste sich erst noch warm spielen. Der Rock-Antenne-DJ Alex Wangler bemühte sich redlich, die Leute in Stimmung zu bekommen, aber noch fanden sich kaum Leute vor der Bühne ein. War ja auch kein Wunder: die Älteren saßen im Biergarten und schmausten, die Jüngeren waren noch gar nicht angereist (jedenfalls noch nicht in ausreichender Zahl).

Weiher Feia 2011 - Cliquen

Weiher Feia 2011 - Cliquen

Ab und zu sah man Gruppen von Teenagern oder Jugendlichen über das Gelände schlendern. Manchmal standen sie auch nur herum. Meist waren es gleichgeschlechtliche Gruppen, drei bis vier Mädchen oder eben Jungen. Es gab aber auch Gruppen wie auf dem Foto, zu der sowohl Mädchen als auch Jungen gehörten. Das macht doch eh mehr Spaß, oder?

Im folgenden Video folgt ein kurzer Schwenk über das Festgelände. zu dem Zeitpunkt war es noch relativ früh (weil ich das Licht für das Video brauchte), später wurde es noch viel voller.

Die Coverband Gerry & Gary übernahm die Bühne und machte Live-Musik. Dabei handelte es sich zwar um Cover von bekannten Songs, diese wurden aber gekonnt „performt“. Noch war es aber früh am Abend und hell. So war es nicht einfach, die Leute in der Ferne von den Bierbänken hin zur Bühne zu ziehen. Ein paar wenige ältere Partygänger zeigten den jüngeren, dass man zur Musik auch tanzen durfte und konnte, die meisten jüngeren Leute blieben aber stehen oder ignorierten die Bühne einfach ganz. Lag es an der Musik? Lag es an der Uhrzeit? Lag es am zu niedrigen Alkoholpegel? Ich weiß es nicht.

Weiher Feia 2011 - 5 Mädel müssen singen

Weiher Feia 2011 - 5 Mädel müssen singen

Nach einer Stunde oder so (ich hatte keine Uhr dabei) gab es dann ein weiteres Highlight. Es wurde nämlich parallel per Stimmzettel aus einer Auswahl von 5 Mädchen das nächste Herbstfestmadel gewählt. In Erding findet jedes Jahr Ende August das Herbstfest statt. Das Herbstfestmadel gibt der Veranstaltung ein repräsentatives Gesicht. Die Mädels mussten live und ohne Vorbereitung kurze Lieder anstimmen. Mein Gott, müssen die nervös gewesen sein! im Publikum standen verteilt Fangruppen herum und feuerten ihre Favoriten an. Eine der Damen auf der Bühne sang immer wieder lauthals: „Ich bin solo, ich bin solo …“. Ob sie das nach der Weiher Feia noch war, habe ich nicht überprüft. 😉

Hut ab und vollster Respekt: da oben auf der Bühne zu stehen, begafft zu werden und dann auch noch spontan zu singen, ist eine echte Leistung! Habt ihr gut gemacht, Mädels!

Wir haben die Veranstaltung gegen 21:00 Uhr verlassen, können also nicht persönlich berichten, wie sich der Abend weiter entwickelt hat.

Fakt ist aber, dass die Veranstaltung mal wieder ein voller Erfolg war. Ein großes Dankeschön an die Organisatoren, die Erdinger Wasserwacht, und an alle, die aktiv mitgeholfen haben! Die Weiher Feia hat das erste Mal im Jahr 2009 stattgefunden und fiel letztes Jahr wegen Überflutung aus. Nach dem diesjährigen Erfolg steht wohl fest, dass es auch eine Weiher Feia 2012 geben wird!

Merkur-Online gibt euch noch ein paar ergänzende Informationen in dem Artikel Hier steppt der Bär (mit eigener Foto-Galerie.

Die Wasserwacht Erding pflegt auch eine eigene Internet-Seite und hat natürlich eine Facebook-Seite.


 

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

Dein Kommentar