Perry Rhodan Lesung

Gestern war ich anlässlich des 50. Geburtstages der Science Fiction Romanserie Perry Rhodan bei einer Lesung mit Konzert im Literaturhaus München.

14 Euro für zwei Stunden Unterhaltung (unterbrochen von 30 Minuten Pause) war ein sehr guter Preis.

Eigentlich hätte ich erwartet, dass nur Fans der Serie Interesse an der Veranstaltung haben. Umso überraschender war die Reaktion auf eine kurze Frage an das Publikum, wer denn die Serie überhaupt lesen würde. Noch nicht mal die Hälfte der Besucher hob die Hand. Das erklärte, warum fast zu jedem vorgelesenem Satz Gelächter ausbrach. Offensichtlich hielten viele der Besucher die Veranstaltung mehr für eine Comedy-Show als für eine Lesung.

Begleitet wurde die Lesung von dem Münchner Musik-Duo »Unsere Lieblinge« (Stefan Noelle & Alex Haas), die viele bekannte Songs rund um den Weltraum (beispielsweise von David Bowie, Pink Floyd, D.Ö.F. und vielen anderen) neu und gekonnt interpretierten.

Zugegeben … die alten Hefte (immerhin 50 Jahre alt) – und vorgelesen wurde das allererste Heft von über 2600 – sind in einer Art und Weise geschrieben, das man oft schmunzeln muss, aber man muss dazu bedenken, in welcher Zeit und mit welcher Motivation die Hefte geschrieben worden sind. Der Erzählstil hat sich im Laufe der Jahrzehnte und natürlich auch abhängig von den verschiedenen Autoren dramatisch verändert.

Obwohl die Veranstaltung insgesamt sehr gelungen war, wurden manche komödiantischen Darstellungen der Serie nicht wirklich gerecht, sondern zogen sie eher ins Lächerliche. Eingefleischten Fans wird das weh getan haben, andere sahen großzügig darüber hinweg und genossen den Unterhaltungswert. Die beiden Schauspieler und Sänger Sabrina Khalil und Thorsten Krohn, sowie Marion Bösker vom Literaturhaus lasen und trugen vor, im Ausdruck manchmal stark übersteigert, aber dennoch oder gerade deswegen sehr spaßig.

Eigentlich sollte das Ganze ja eine Open-Air Veranstaltung werden. Das wäre natürlich noch schöner gewesen, so direkt unter klarem Sternenhimmel, aber wegen der unsicheren Wetterlage entschied man sich dann doch für eine Saal-Lösung.

Eine kurze MP3-Proben gibt es direkt auf den Seiten des Literaturhauses München: Der Countdown läuft – Feuer!!! – 2:14 min

In dieser Hörprobe kann man hören, wie das Publikum eingebunden wurde. Auf Handzeichen sollten alle rufen „Technische Daten“ bzw. „Das ist ja unglaublich!“.

Außerdem gibt es auf YouTube ein Video:Perry Rhodan ist auf dem Mond gelandet – 6:04 min

Abschließend der kurze Beitrag in der Sendung „Schwaben & Altbayern aktuell“ im Bayerischen Fernsehen (wer genau hinsieht, kann mich im Publikum sitzen sehen 😉 ):

Die mir unbekannte Elke Sagenschneider hat in ihrem Blog (http://www.elke-sagenschneider.de/2011/07/22/unternehmen-stardust/) ebenfalls über die Lesung berichtet. (2014-02-15 – Nachtrag: die Website ist leider nicht mehr aktiv. Ich habe den Link deshalb deaktiviert.)

Auch Spiegel-Online berichtete über den 50-jährigen Geburtstag von Perry Rhodan in diesem Artikel.

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

Dein Kommentar