Erholung und Meditation

Im Norden des Kontinents blieb Zephyda noch eine Weile. Sie half dabei, den entarteten Farn zurückzudrängen und hin und wieder scheuchte sie auch einige NyangNyangs fort.

Nach einer Vielzahl von Kämpfen zog sie sich dann irgendwann zur Meditation zurück. Die Ruhe tat ihr gut. Sie dachte über ihre bisherigen Abenteuer nach und darüber, wie sie ihre Erfahrungen nutzen konnte, um im Kampf noch effizienter zu werden. Schließlich aber dachte sie an gar nichts mehr und ließ ihre Heiler-Energie einfach durch ihren Körper hindurchfließen. Sie lauschte in ihren Körper hinein, spürte ihren Atem und merkte, wie ihr Geist während der Meditation neue Fähigkeiten entwickelte.

Ja, sie war nun fähig, die körperliche Widerstandsfähigkeit alleine durch die Kraft ihres Geistes für einen kurzen Zeitraum zu verstärken. Aber nicht nur das, sie war nun in der Lage, sich auch im Kampfe viel besser auf ihre Sprüche zu konzentrieren. Und beide Fähigkeiten konnte sie mit Hilfe ihres Stabes auf andere Helden übertragen.

Ausgeruht untersuchte sie ihren Rucksack und fand darin einige Dinge, die sie zwar während der Kämpfe eingesammelt hatte, die sie aber nicht selber gebrauchen konnte. So machte Zephyda sich auf den Weg, um diese Gegenstände in der Stadt Flaris für ein paar Penyas zu verkaufen.

Highrin BootsHighrin GauntletsHighrin SuitHighrin HelmetWo sie nun schon mal in der Stadt war, besuchte sie auch gleich den Schmied und fragte, ob er ihr einen besseren Stab anbieten könnte. Das Lager war zwar voll mit Schwertern, Äxten und anderen Waffen, aber ein guter Stab war nicht dabei. Danach ging sie zum Kleiderladen und konnte dort tatsächlich den Highrin Suit kaufen. Das Material war fester als das ihrer bisherigen Kleidung, so dass sie bei Angriffen noch besser geschützt war.

In Ost-Flaris traf Zephyda als nächstes Mikyel, die Quest-Verwalterin. Die Bewohner von Flaris, deren Sinn nicht selber nach Abenteuen stand, hinterlassen hier hin und wieder kleinere Aufträge. Für einen erfolgreichen Auftrag gab es immer eine Belohnung. Zephyda fragte deswegen höflich an, und Mikyel konnte ihr gleich zwei neue Aufträge anbieten.

„Lyangglatang“: Rooney benötigte 10 NyangNyang für eine Party. Natürlich fand man das nur ganz im Norden bei den NyangNyangs.

„Offenes 10es Jahr Geschenk“: Marche brauchte 14 StarStones, die es ebenfalls bei den NyangNyangs gab.

NyangNyangBeide Aufträge konnten also im selben Gebiet erledigt werden. Zephyda entschied sich daher auch, beide anzunehmen.

Mit den NyangNyangs hatte sie schon Erfahrung und konnte daher gut deren kampfstärke einschätzen. Diese Herausforderung sollte zu meistern sein.

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

1 Kommentar
  1. Meditation » Blog Archive » Erholung und Meditation sagt:

    […] Sven added an interesting post today on Erholung und MeditationHere’s a small readingNach einer Vielzahl von Kämpfen zog sie sich dann irgendwann zur Meditation zurück. Die Ruhe tat ihr gut. Sie dachte über ihre bisherigen Abenteuer nach und darüber, wie sie ihre Erfahrungen nutzen konnte, um im Kampf noch effizienter … […]

Dein Kommentar