Nochmal Die Welt zu SL

Durch den Beitrag von Pham Neutra (http://forums.secondlife.com/showpost.php?p=1181718&postcount=1) (Hinweis 05.10.2016: der ursprüngliche Link ist nicht mehr gültig) im SL Forum bin ich auf dessen Blog gestoßen, in dem er sich ausführlich zu dem Welt-Artikel äußert.

Unter anderem erwähnt er auch Entropia Universe (EU) bzw. Projekt Entropia (PE), wie es vorher hieß. Ich stimme zu, dass beide Welten nicht denselben Ansatz haben. Für geschäftliche Interessen ist meiner Ansicht nach SL mit seiner Offenheit die bessere Plattform.

Markus sagt unter anderem „Deutlich wird dieser Unterschied in der interessanten Analyse zur Entwicklung des Medienmarktes, die IBM Consulting vor einigen Wochen veröffentlicht hat“ und veröffentlicht eine nette Grafik dazu, die verschiedene Internet Ausprägungen auf eine Matrix aus Konsumverhalten und medialer Reichhaltigkeit abbildet.

Soweit, so gut. Aber Markus, obwohl SL in der Grafik wiedergefunden werden kann, ist das bei EU nicht der Fall. Es wäre daher zu diskutieren, ob EU nicht in dieselbe Ecke einzugruppieren wäre wie SL.

Kategorien: Second Life  Tags: ,

Du kannst die Kommentare als RSS 2.0-Feed abonnieren. Du kannst selber einen Kommentar schreiben, oder von deiner eigenen Website einen Trackback setzen.

2 Kommentare
  1. mbreuer sagt:

    „Es wäre daher zu diskutieren, ob EU nicht in dieselbe Ecke einzugruppieren wäre wie SL.“

    OK. Fang an! 🙂

  2. Sven sagt:

    Die Grafik gibt (gezwungermaßen ) nur eine grobe Einteilung verschiedener Internet-Ausprägungen (lass es mich so nennen) wider. Prinzipiell würde ich PE/EU in dieselbe Ecke einordnen wie auch SL. Ich muss anmerken, dass ich selber keinerlei praktische Erfahrungen mit Entropia Universe habe. Aber zunächst scheint es einen ähnlichen Ansatz zu verfolgen wie SL, obwohl die kreativen Möglichkeiten deutlich eingeschränkt zu sein scheinen.

    Was ich nicht erkennen konnte war, an welcher Stelle die IBM Analyse einen Unterschied zwischen SL und PE/EU herausgearbeitet hat.

Dein Kommentar